NISSAN GT-R R1K VON SWITZER

Autor: Jan Kriebel , evo-cars.de

Switzer R1KEs ist geschafft: Nun fährt auch der Nissan GT-R R1K vom US-Tuner Switzer Performance eine Zeit unter 9:40 sek. auf der Viertelmeile. Die Leistung stieg dafür auf über 1000 PS am Rad.

Schon im Sommer 2010 zeigte der US-Tuner Switzer Performance erstmals seinen Nissan GT-R R1K. Das bis dato stärkste Aufbau-Kit für den Allrad-Japaner brachte es auf 950 PS am Rad und eine geschätzte Motorleistung von 1040 PS.


Nun haben die Jungs um Firmengründer Tym Switzer noch einmal nachgelegt und dem 3,8-Liter-BiTurbo (Serie: 480 PS) so viele Pferdchen entlockt, dass am Rad nun 1013 PS anliegen. Diese Leistung reicht aus, um die prestigeträchtige Viertelmeilen-Distanz in 9:38 sek. und mit einem Topspeed von 250,3 km/h zurückzulegen. Im nun veröffentlichten Video huldigt der Tuner seinem Power-Godzilla und weißt noch einmal darauf hin, dass der GT-R R1K-Tuning-Kit auch im normalen Alltag fahrbar sei. Gleiches verkündet allerdings auch Tuning-Kollege AMS im Bezug auf seinen Alpha 10-Kit. Bestückt mit dessen Über-Motor donnert der Nissan GT-R sogar in aberwitzigen 9:19 sek. über die Viertelmeile. Somit muss sich Switzer mit der Silbermedalie auf dieser Distanz zufrieden geben.

Ebenfalls neue ist das zweite Switzer-Video, das zeigt, wie der kleine Bruder des GT-R R1K – der Switzer R900 – einem Lamborghini Gallardo TwinTurbo auf der Strecke die Hölle heiß macht. Es ist zwar nicht bekannt, wie viele Pferdchen sich unter der Haube des italienischen Stiers abmühen, Turbo-Kits für den Gallardo mit ebenfalls 1:000 PS sind in den USA aber keine Seltenheit.

Quelle:
Text: evo-cars.de
Foto/Video: SWITZER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: