NISSAN GIBT VERÄNDERUNGEN IM EUROPA-MANAGEMENT BEKANNT

Takashi Shirakawa, NissanNissan hat heute bekanntgegeben, dass Takashi Shirakawa zum europäischen Senior Vice President für Forschung und Entwicklung, befördert wird.

Takashi Shirakawa, der derzeit als Vice President im europäischen Triebwerksdesign und dessen Entwicklung, Fahrzeugerprobung und Technik für Kleintransporter, tätig und ersetzt Hiroshi Nagoka, der in Japan zum Corporate Vice President und zum Global Director der Renault-Nissan Allianz inklusive rechnerunterstütztes Konstruieren und zur Nr. 1 der Testabteilung ernannt wurde. Takashi Shirakawa wird seinen Sitz im Technischen Zentrum Europas in Cranfield, England, und an Paul Willcox, Senior Vice Presidemt und Chairman im europäischen Verwaltungsausschuss, berichten.

Darüber hinaus kündigte Nissan die folgenden Veränderungen im Management an:

  • Masaki Toriumi wird zum Vice President im europäischen Triebwerksdesign und dessen Entwicklung, Fahrzeugerprobung und Technik für Kleintransporter, ernannt und folgt Takashi Shirakawa. Masaki Toriumi ist der derzeit als stellvertretender General Manager der Abteilung Produktstrategie tätig und wird dann Takashi Shirakawa berichten.
  • Friederike Kienitz wurde zum europäischen Vice President für rechtliche Angelegenheit ernannt und ersetzt Hari Nada, die eine Position bei Nissan Motor Corp. in Japan besetzen wird. Die derzeitige europäische Generalmanagerin für rechtliche Angelegenheiten wird ihren Sitz im europäischen Büro von Nissan in Rolle, Schweiz haben.

Die Änderungen werden ab dem 1. April 2014 wirksam.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: