NISSAN GIBT ÄNDERUNGEN IN DER FÜHRUNG EUROPAS BEKANNT

BERNARD LOIRE, NISSANBernhard Loire wird neuer Geschäftsführer von Nissan West Business Unit (RBU) für Frankreich, Belgien, Niederlande und Luxemburg. Er wird in den Büros der RBW Westen in Voisins-le-Bretonneux in Frankreich arbeiten und wird Guillaume Cartier, Senior Vice President, Verkauf & Marketing, Nissan Europa, berichten. Bernard Loire wird Nachfolger von Pierre Bouting, der Nissan verlassen hat.

Bernard Loire wurde im Jahre 1965 in Frankreich geboren. Seine Laufbahn in der Automobilbranche begann Loire 1988 bei Ford in Frankreich, wo er mehrere Funktionen im Verkaufs- und Markenmanagement innehatte, bevor er 1999 zum Fleet Sales Director aufstieg. 2000 wechselte er zu Fiat Auto SPA (Turin) und übernahm dort die Verantwortung für das C-Segment im Bereich Central Marketing. 2002 ging er zu Nissan als Market Manager Sales Operations, wo er für sieben Märkte verantwortlich war.

Im Januar 2005 begann er als Brand Director in Portugal, wo er die Geschäfte der dortigen Importfirma übernahm und ein neues Unternehmen für Nissan aufbaute. Seine neue Position als SHIFT-Europe Project Director brachte ihn zurück nach Frankreich. Dort führte er das neue Geschäftsmodell für Nissan Europe auf zwanzig Märkten ein.

Im März 2008 wurde er zum Managing Director Nissan Italy befördert und er erarbeitete einen 3-Jahres-Plan zur Erhöhung des Marktanteils. Seit 2011 ist er als Vizepräsident bei Infinti für den Geschäftsbereich Afrika, Mittlerer Osten, Indien und Europa verantwortlich gewesen. Seit Ende 2012 arbeitete er als Geschäftsführer bei Nissan Italien mit Sitz in Rom.

Nachfolger von Bernard Loire wird Bruno Mattucci als Managing Director von Nissan Italy. Über die Nachfolge von Bruno Mattucci als Managing Director von Nissan Österreich wird in den kommenden Wochen beraten.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: