NISSAN FÜHRT DREI BILDUNGSPROGRAMME IM GESCHÄFTSJAHR 2013 FORT

Nissan-LogoNissan hat heute angekündigt, dass sie die drei Bildungsprogramme in diesem Geschäftsjahr im Rahmen des laufenden gesellschaftlichen Engagements fortführen wird, die sich auf Bildung, Umwelt und hunamitäre Bemühungen konzentrieren. Die Programme sind “Nissan Monozukuri Caravan”, “Nissan Design-Waku Waku-Studio” und “Nissan Waku Waku-Eco School”.

Nissan Monozukuri Caravan ist ein interaktives Bildungsprogramm, das im Jahre 2007 ins Leben gerufen wurde, zeigt die Stärke des Unternehmens in der Fertigung. Die Schüler in den japanischen Präfekturen Kanagawa, Tochigig und Fukuoka erleben die Freude an der Produktion und die Bedeutung des Erfindungsreichtums in der Herstellung von qualitativ hochwertigen Produkten.

Nach einer Erweiterung des Bildungsprogramms Nissan Monozukuri Caravan nach Mexiko, wird dieses Programm nun nach Großbritannien expandieren. Insgesamt nachmen an dem Programm rund 18.000 Grundschüler von etwa 300 Schulen in Japan und Übersee teil.

Das Nissan Design Waku-Waku Studio wurde im Jahre 2008 eröffnet um eine Ausbildungsberatung hauptsächich für Schüler in Kanagawa (Japan) anzubieten. Die Schüler lernen direkt vom Nissan-Designer wie Autodesign entsteht. Die Designer sprechen über den Entwicklungsprozess und demonstrieren diesen an Hand von Skizzen, die auf groben Zeichnung der Schüler basieren.

Das Waku-Waku Studio soll auch ein Bewusstsein über die berufliche Karriere der Schüler aufbauen. Die Autodesigner erklären wie sie ihre Berufswahl getroffen haben und wie wichtig es für Schüler ist, ihre Träume durch Vorausplanung und zielgerichtetes Handeln wahr werden zu lassen. Im Geschäftsjahr 2012 nahmen rund 2.200 Grundschüler aus 24 Schulen an diesem Programm teil. Seit Gründung im Jahr 2008 haben insgesamt 10.000 Schüler daran teilgenommen.

Das dritte Programm, die Nisasn Waku-Waku Eco School, vermittelt hauptsächlich den Schülern in der Präfektur Kanagawa die zahlreichen Umweltinitativen von Nissan. Seit 2008 lernen die Schüler auf unterhaltsame Weise und durch interaktive Erfahrungen die globalen Umweltprobleme und den ökologischen Ansatz von Nissan kennen. Das Programm beginnt mit grundlegedem Wissen über Umweltfragen. Danach setzen sie ein Öko-Automodell (Elektro- oder Brennstoffzellenfahrzeug) zusammen. Im dritten Abschnitt des Programms haben die Schüler die Möglichekit in dem Elektroauto Nissan Leaf oder einem innovativen Brennstoffzellenfahrzeug mitzufahren. Im Geschäftsjahr 2012 nahmen rund 2.000 Schüler an diesem Programm teil, darunter 60 Unterrichtsstunden, die Nissan an Schulen oder anderen externen Orten durchgeführt hat.

Zusätzlich zu diesen drei Programmen führt Nissan den “Nissan Children’s Storybook und Picture Book Grand Prix” durch und hilft damit in den Gebieten, die von Naturkastrophen betroffen sind. Nissan wird sein gesellschaftliches Engagement im Zeichen der blauen Staatsbürgerschaft leisten – Nissans Engagemnt um den schönen, blauen Planeten für eine bessere Welt für jetzige und zukünftige Generationen zu schützen.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: