NISSAN FEIERT 30. JAHRESTAG DER US-PRODUKTION MIT DER SCHAFFUNG VON 900 JOBS

NISSAN FEIERT 30. JAHRESTAG DER US-PRODUKTION MIT DER SCHAFFUNG VON 900 JOBSIm Zusammenhang mit dem 30. Jahrestag des Fahrzeugmontagewerks in Smyrna, Tennessee (USA), wird Nissan mehr als 900 Arbeitsplätze in der zukünftigen Produktion des Nissan Rogue schaffen, der zum ersten Male in den USA hergestellt wird.

In den letzten 30 Jahren ist die Pkw-Produktion im Werk Smyrna deutlich gestiegen und Nissan hat sich von einem inländischen zu einem globalen Hersteller gewandelt. Allein im vergangenen Jahr hat sich Smyrna zum größtem Lithium-Ionen-Akku-Werk entwickelt und unterstützt damit die Produktion des vollelektrischen, emissionsfreien Nissan Leaf. Weiterhin setzt eine neue Lackieranlage neue Standards für die Energieeffizienz.

Zusammen mit dem neuen Altima und weiter mit der Einführung des neuen Rogue wird Nissan fünf Volumenmodelle in 15 Monaten in den USA starten. Diese Modelle decken mehr als 75 Prozent des Showroom-Volumens. Die Verlagerung der Produktion des Rogue in die USA ist Teil der weiteren Strategie zur regionalen Produktion. Bis zum Jahr 2015 will Nissan 85 Produzent der Modelle, die in den Vereinigten Staaten verkauft werden, auch dort herstellen. Der Verkauf des Nissan Rogue ist von knapp 100.000 Einheiten im Jahr 2010 auf 142.000 Einheiten im Jahre 2012 gestiegen. Im Mai 2013 erreichte der Nissan Rogue einen Rekordhöhe von 17.333 Einheiten. Die Produktion des Nissan Rogue in den USA beginnt im Herbst 2013.

Seit dem ersten in den USA montierten Fahrzeug, ein weißer Kleintransporter, der im Juni 1983 vom Fließband rollte, ist die Nissan-Produktion stetig gestiegen. In Kombination der Fahrzeugmontagewerke in Canton, Mississippi, und Smyrna, Tennessee und dem Werk für Antriebe in Decherd, Tennessee, wurden mehr als 12 Millionen Fahrzeuge produziert und mehr als 14.000 Arbeitsplätze in der US-Produktion geschaffen. Die Produktion beim Nissan-Werk Smyrna und beim Fertigungswerk in Canton wuchsen im Jahr 2012 um mehr als 14 %.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: