NISSAN-FAHRZEUGE FÜR HILFSBEDÜRFTIGE MENSCHEN

Nissan-Sonderfahrzeuge 2014Seit fast 20 Jahren passt Nissan seine leichten Nutzfahrzeuge in Mexiko für Menschen mit Behinderung und für die Rettung an. Nissan ist der erste Automobilhersteller vor Ort, der ein Netzwerk von qualifizierten Fachleuten in verschiedenen Teilen des Landes bereitstellt, um die Modelle NV350 URVAN, NV2500 und Titan umzubauen.

Es werden Fahrzeuge für Menschen mit verminderter Motorik, Rettungsfahrzeuge und Sicherheitsfahrzeuge zur Verhinderung von Verbrechen angeboten. Die Unternehmen, die Transporter mit Rampe benötigen um Rollstuhlfahrer aufzunehmen, finden die ideale Lösung im Modell NV350 URVAN. Bereits ab Werk hat dieser 12 oder 15 Sitzplätze und eine beispiellosen Ausstattung.

Der Nissan NV350 URVAN wird wahrlweise mit einem 2,5-Liter-Vierzylinder-Benzin- oder -Dieselmotor angetrieben. Der Benzinmotor leistet 145 PS, der Dieselmotor 127 PS. Beide Versionen haben eine Nutzlast von über 1.300 kg. Die Version “Toldo Alto”, die für den Umbau verwendet wird, hat ein Fassungsvermögen von 328 Kubikmeter.

Der Nissan NV2500 eingnet sich für den Umbau zu Einsatzfahrzeugen, weil er schon ab Werk den Anforderungen gerecht wird. Das weiß auch das mexikanische Rote Kreuz zu schätzen, dass seit 2012 auf diese Modelle setzt und das seit dem mit Nissan zusammenarbeitet. Die Ladekapazität des Nissan NV2500 beträgt bis zu 1.325 kg mit einem Fassungsvermögen von 323 Kubikmetern. Das Fahrzeug wird durch einen Vier-Liter-V6-Motor mit 261 PS angetrieben. Der Verbrauch liegt bei 13,7 Liter pro 100 km.

Nissan trägt mit dem Umbau des Titan für die Patrouillen der nationalen Gendarmerie mit zur Sicherheit der verschiedenen Gemeinden bei. Der Nissan Titan hat eine Doppelkabine, Platz für bis zu fünf Passagiere und eine Anhängelast von bis zu 3.357 kg (Tragkraft 908 kg). Ein 5,6-Liter-V8-Motor mit einer Leistung von 317 PS treibt den Nissan Titan an. Die Geländegängikeit des Fahrzeugs ermöglicht der Gendarmerie auch die entlegendsten Orte im Lande zu erreichen.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: