NISSAN ERWEITERT MOTORENANGEBOT FÜR NUTZFAHRZEUG ATLAS

ALTERNATIVE ANTRIEBSSYSTEME

– Diesel-Hybrid glänzt mit 9,1 Liter Durchschnittsverbrauch
– Emissionsarmes Erdgas-Aggregat mit überlegenen Leistungsdaten
– Teil des Umweltschutzplanes „Nissan Green Program 2010“

Ein Diesel-Hybrid und ein Erdgas-Motor runden ab sofort die Triebwerkspalette des Nissan-Lkw Atlas H43 ab. Der japanische Automobilhersteller stellt damit auf dem heimischen Nutzfahrzeugmarkt zwei außerordentlich umweltschonende Antriebsalternativen bereit. Beide Modelle bestechen durch geringe Verbrauchs- und Abgaswerte und tragen dazu bei, die im Umweltschutzplan „Nissan Green Program 2010“ festgelegten Ziele wie zum Beispiel die massive Senkung der CO2-Emissionen zu erreichen.

Mit einem Durchschnittsverbrauch von 9,1 Litern je 100 Kilometer setzt der neue Atlas H43 Diesel Hybrid in der Klasse bis 3,5 Tonnen Nutzlast Maßstäbe. Das nach dem Frontlenker-Prinzip gebaute Nutzfahrzeug wurde durch das Verkehrsministerium als Low-Emission-Vehicle klassifiziert, wonach die Emissionswerte bei Stickoxiden (NOx) und Rußpartikeln um zehn Prozent unter den japanischen Abgasvorschriften von 2005 liegen, und erfüllt bereits heute die in Japan für 2015 festgelegten Lkw-Verbrauchsvorschriften. Nissan setzt im Atlas H43 auf einen parallelen Hybridantrieb, bei dem ein leistungsstarker Elektromotor und ein Dieselaggregat unabhängig voneinander mit zwei parallel geschalteten Kardanwellen verbunden sind. Vor allem im Stop-and-Go-Verkehr von Großstädten unterstützt das emissionsfreie Elektrotriebwerk den Selbstzünder. Sollte es zu einem Fehler im elektronischen Antriebssystem kommen, bleibt der Atlas mit Hilfe des Dieselaggregats fahrtüchtig.

Auch die Emissionswerte (NOx und Rußpartikel) des Atlas CNG (Compressed Natural Gas = Komprimiertes Erdgas) liegen um zehn Prozent unter den Abgasstandards von 2005, wodurch diese Variante ebenfalls als Low-Emissions-Vehicle eingestuft wurde. Seine beachtliche Sparsamkeit verbindet der moderne Erdgasantrieb mit überdurchschnittlichen Leistungsmerkmalen. Weitere serienmäßige Features wie eine Start-Stopp-Automatik helfen, Spritverbrauch und CO2-Ausstoß weiter zu senken.

Mit dem mittelfristigen Umweltschutzplan „Nissan Green Program 2010“ verfolgt Nissan den Grundsatz, die richtige Technik zur richtigen Zeit auf dem richtigen Markt zu positionieren und damit den Kunden adäquate Angebote zu unterbreiten. Der Atlas H43 wird von Isuzu Motors Ltd. gefertigt und unter dem Markennamen Nissan vertrieben.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: