NISSAN DELTAWING BESTEHT FEUERTAUFE FÜR LE MANS

RENNSPORT-REVOLUTIONDer revolutionäre Nissan DeltaWing feierte gestern beim offiziellen Testtag für die 24 Stunden von Le Mans (16./17. Juni) eine gelungene Generalprobe. Michael Krumm, Satoshi Motoyama und Marino Franchitti legten 54 problemfreie Runden auf die Bahn; die Bestzeit von 3:47,980 Minuten hätte für einen Startplatz im Mittelfeld der deutlich stärkeren LMP2-Prototypen gereicht.

Für Krumm waren es die ersten Le Mans-Kilometer seit 2005, für Motoyama sogar seit 1999. Bis auf eine einzige Runde auf Regenreifen spulte das Trio den ganzen Tag auf einem einzigen Satz Slicks ab – Indiz für den niedrigen Reifenverschleiß des extrem aerodynamischen und leichten Fahrzeugs. Warum er dem Start in dem von einem 300 PS starken 1,6-Liter-Nissan-Turbomotor angetriebenen DeltaWing entgegen fiebert, sagt Michael Krumm.

Dort in Action zu sehen sind auch die in ihrer Klasse tonangebenden LMP2 mit Nissan-V8-Power im Heck. Die früheren GT Academy-Sieger Lucas Ordonez und Jordan Tresson können sich beide berechtigte Hoffnungen auf einen Podiumplatz machen. Das erste Qualifying für die 80. Ausgabe der 24 Stunden von Le Mans beginnt am Mittwoch, dem 13. Juni 2012, um 16:00 Uhr.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: