NISSAN BEREITET 2013 DIE MARKTEINFÜHRUNG DES LEAF IN PUERTO RICO VOR

NISSAN BEREITET 2013 DIE MARKTEINFÜHRUNG DES LEAF IN PUERTO RICO VORVierzehn Monate nach dem das Unternehmen und die Regierung von Puerto Rico das Memorandum of Understanding (Absichtserklärung unter Geschäftspartner) unterschrieben hat, die zukünftige Einführung von Elektrofahrzeugen zu fördern und zu begünstigen, bereitet Nissan die Einführung des Modells Leaf vor.

Damit wird Puerto Rico das erste lateinamerikanische Land sein, wo der Nissan Leaf über den Handel vertrieben wird. Die notwendige Infrastruktur wird aufgebaut und Hindernisse für den sauberen Transport werden beseitigt.

Folgende Schritte für die Einführung der neuen Technologie in Puerto werden getroffen:
– Null Emissionen, Null Verbrauchssteuern – Durch die Änderung des Gesetzes durch den Gouverneur Fortuño, die am 23. August 2012 unterzeichnet wurde, werden keine Import-Verbauchsteuern auf Elektrofahrzeuge erhoben angesichts ihrer öklologischen Vorteile. Wenn der Nissan Leaf 2013 in Puero Rico bestellbar ist, dann wird kein Einfuhrzoll erhoben.
– Infrastruktur zur Wiederaufladung – Die Gemeinden Bayamón und Ponce haben öffentliche Ladestationen installiert. In Erwartung für günstigere Bedingungen für Elektrofahrzeuge hat Nissan Ladestationen in Cataño und Toa Baja installiert. Außderdem haben öffentliche und private Einrichtungen Ladestationen in Carolina, Santurce und Río Piedras installiert. Obwohl die meisten Nissan Leaf Kunden ihre Autos zu Hausen laden werden, eine volle Ladung reicht für ca. 160 km, ist es ein mutiger Schritt zur Vorbereitung auf diese Technologie.

Als Vorbereitung auf die Einführung des Nissan Leaf 2013 haben Nissan und Motorambar in eine spezielle Ausbildung für Händler sowie Vertriebs- und Service-Teams investiert. Die Ausbildung fand im Standort Smyrna, Tennessee (USA), statt.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: