NISSAN BEGINNT PROBELAUF FÜR DEN eMOTOR IM WERK DECHERD

NISSAN BEGINNT PROBELAUF FÜR DEN eMOTOR IM WERK DECHERDDer eMotor, den der Nissan Leaf antreibt, beinhaltet mehr als 1,6 Kilometer Kupfelkabel. Derzeit werden die Motoren in Japan zusammengebaut. Bald jedoch wird Nissan den eMotor in Decherd, Tennessee (USA) herstellen, etwa 113 km entfernt von Smyrna, Tennessee (USA), wo der Nissan Leaf 2013 gebaut wird.

Adam Reed, weltweit zertifizierter Ausbilder für eMotor-Produktion von Nissan, hat jetzt zwei, drei Monate im japanischen Hauptsitz in Japan gelernt, wie man diesen Motor formt. Es beginnt mit der Wicklung von Kupferdraht. Der Draht erzeugt ein elektromagnetisches Feld um Drehkraft zu erzeugen und um das Fahrzeug dann anzutreiben.

Reed unterstützt ein Team in Dechard beim Probelauf zur Produktion des eMotors. 2013 werden die Motoren für den Nissan Leaf in Produktion gehen. Der Zusammenbau eines Elektromotors ist zeitintensiver als der Zusammenbau eines Benzinmotors. 25 Personen pro Schicht stellen sicher, dass der Elektromotor richtig zusammengesetzt wird.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: