NISSAN BAUT AUTOS IN NIGERIA

Nissan-LogoNissan ist der erste große Hersteller, der ein Auto in Nigeria als Reaktion auf die Einführung einer neuen Automobilpolitik baut. Das erste Modell, dass im Montagewerk in Lagos vom Band läuft, ist ein Nissan Patrol. Damit wird die Expansionspolitik des Unternehmens auf Wachstumsmärkten fortgesetzt.

Nissan strebt ein deutliches Wachstum in Afrika an als weiteren Schritt des Unternehmens zu Erreichung des Ziels von 8 % Rentabilität bis Ende des Geschäftsjahres 2016.

Der erste Nissan Patrol, der in Nigeria für Nigerianer gebaut wurde, folgt der im letzten Jahr unterzeichneten Absichtserklärung zwischen der Renault-Nissan Allianz und des westafrikanischen Mischkonzerns Stallion Group für die Fahrzeugmontage in Lagos.

Die Vorbereitung für die Produktion in Nigeria zu globalen Produktionsstandards, die in einem rasanten Tempo erreicht wurde, setzt einen neuen Maßstab in der Reaktionsfähigkeit und der organisatorischen Agilität.

Die Produktion des ersten Nissan-Fahrzeugs kommt genau zum richtigen Zeitpunkt, in der die boomende nigerianische Wirtschaft die von Südafrika überholt hat. Das bevölkerungsreichste Land von Afrika ist entscheidend für den mittelfristigen Wachstumsplan von Nissan, welcher den Umsatz auf dem Kontinent bis zum Ende des Geschäftsjahres 2016 gegenüber dem Geschäftsjahr 2012 auf 110.000 Einheiten verdoppeln will.

Die Wachstumsstrategie von Nissan für Afrika hat mit der diesjährigen Einführung der neuen Automobilindustriepolitik in Nigeria, die auf die Förderung der Entwicklung der Autoindustrie im Land ausgerichtet ist, an Dynamik gewonnen.

Nissan rechnet in dem ölreichen Land mit einer Erhöhung der Fahrzeugnachfrage wegen der schnell wachsenden Branchen wie Finanzen, Handel, Kommunikation und Film.

Neben dem Modell Patrol plant Nissan Anfang Mai auch die Modelle Almera und NP300 dort zu produzieren. Im August wird dann die Massenproduktion folgen. Mit diesen drei Modellen will Nissan zu den bedeutendsten Marken des Landes aufsteigen.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: