NISSAN AUF DER INTERNATIONALEN MOTOR SHOW IN MOSKAU

Nissan auf der Moskau Auto Show 2012Mit einem neuen Modell Almera, dass in Russland für Russland entwickelt wurde und dort gebaut wird, zeigt Nissan sein Engagement in wichtigen regionalen Absatzmärkten und unterstreicht damit die Präsenz auf der 16. Internationalen Motorshow in Moskau.

Russland zählt zu den wichtigen globalen Schlüsselmärkten. Es ist für das Unternehmen der wichtigste Markt in Europa und der fünftgrößte weltweit. Nissan ist mit einen Marktanteil von 5,5 % die größte japanische Marke in Russland und sie wächst von Jahr zu Jahr.

Im letzten Jahr 2011 stieg der Umsatz um bemerkenswerte 75 % gegenüber dem Vorjahr. Die Produktion in Sankt Petersburg ist ausgelastet. Die Anlage arbeitet derzeit rund um die Uhr um die Nachfrage zu befriedigen. Die Anlage wird 2014 weiter ausgebaut, damit das meistverkaufte Crossover-Modell Qashqai und die Modelle Teana, X-Trail und Murano auch dort produziert werden können.

Inzwischen wurde in Togliatti von der Renault-Nissan-Allianz und AvtoVAZ eine neue Fertigungsstraße mit einer potenziellen Kapazität von 350.000 Einheiten eingeweiht.

Für das Jahr 2015 wird erwartet, dass acht von zehn Nissan-Modelle, die in Russland verkauft werden, lokal gebaut werden. In den kommenden 3 bis 4 Jahren will dass Unternehmen einen Marktanteil von 10 % des gesamten neuen Kfz-Markt erreichen.

In Russland wird der Markenname Datsun zurückkehren. Neben den Nissan- und Infiniti-Modellen ist durch die Mannigfaltigkeit des russischen Marktes noch Platz für eine dritte Marke. Die ersten Datsun-Modelle werden 2014 in den Handel kommen.

Neben dem Nissan Almera, der auf dem Nissan-Stand im Mittelpunkt steht, werden weitere Modelle sowie neuen Technologien gezeigt.

Als Anführer des wachsenden Crossover-Segmentes in Russland, präsentiert Nissan in Moskau die neuesten Entwicklungen der Juke-Vielfalt. Der Stand enthüllt drei aufregende neue Abkömmlinge des Modells Juke. Eine davon ist das Sondermodell “Ministry of Sound”, das andere ist der Juke-R und als dritte Variante wird Juke NISMO präsentiert.

Weitere Modelle, die auf dem Stand zu sehen sein werden, sind neben den erwähnten Murano, Teana und X-Trail, die Modelle Qashqai, Qashqai+2, Pathfinder, Navara, Patrol und Tiida.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Supersportwagen Nissan GT-R und das Rennsport-Programm GT-Academy.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: