NETTOGEWINN VON 1,61 MRD. EURO

– Weltweiter Fahrzeugabsatz um 10,7 Prozent auf 2,225 Mio. Einheiten gestiegen
– Umsatzrendite von 7,1 Prozent
– Stabiler Wachstumskurs trotz ungünstiger Einflüsse

Die Nissan Motor Co., Ltd., hat heute die Finanzergebnisse für die erste Hälfte des am 31. März 2012 endenden Geschäftsjahres 2011 sowie die Ergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres bekannt gegeben. In den ersten sechs Monaten von April bis September 2011 beläuft sich der Nettogewinn nach Steuern auf 183,4 Milliarden Yen (2,30 Milliarden US-Dollar, 1,61 Milliarden Euro). Dies entspricht einem Rückgang gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 12,0 Prozent.

Die Nettoumsätze sind im ersten Halbjahr um 1,1 Prozent auf 4,3674 Billionen Yen (54,73 Milliarden US-Dollar, 38,41 Milliarden Euro) gestiegen, während der operative Gewinn um 7,5 Prozent auf 309,7 Milliarden Yen (3,88 Milliarden US-Dollar, 2,72 Milliarden Euro) gesunken ist. Daraus ergibt sich eine Umsatzrendite von 7,1 Prozent. Der Gewinn aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit beläuft sich auf 295,4 Milliarden Yen (3,70 Milliarden US-Dollar, 2,60 Milliarden Euro), ein Minus von 6,3 Prozent.

In der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2011 hat Nissan weltweit 2.225.000 Fahrzeuge abgesetzt. Dies entspricht einem Anstieg von 10,7 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres.

„Nissan hat im ersten Halbjahr erneut starke Ergebnisse vorgelegt und eine gesunde Umsatzrendite erzielt. Darin spiegelt sich die Anziehungskraft unserer Fahrzeuge auf allen Märkten der Welt wider”, sagte Nissan Präsident und CEO Carlos Ghosn. „Ungeachtet ungünstiger Währungseinflüsse, mehrerer Naturkatastrophen und einer unbeständigen weltweiten Wirtschaftslage bleiben wir auf Kurs für eine deutlich profitable Jahresbilanz.”

Im zweiten Quartal des Geschäftsjahrs 2011 erzielte Nissan einen Nettogewinn von 98,4 Milliarden Yen (1,26 Milliarden US-Dollar, 0,89 Milliarden Euro). Der Nettoumsatz stieg gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres um 0,7 Prozent auf 2,2855 Billionen Yen (29,34 Milliarden US-Dollar, 20,74 Milliarden Euro). Der operative Gewinn beläuft sich auf 159,3 Milliarden Yen (2,04 Milliarden US-Dollar, 1,45 Milliarden Euro), was in einer Umsatzrendite von 7,0 Prozent resultiert. Der Gewinn aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit beträgt 147,7 Milliarden Yen (1,90 Milliarden US-Dollar, 1,34 Milliarden Euro).

Von Juli bis September 2011 hat Nissan weltweit 1.169.000 Fahrzeuge verkauft, was einem Zuwachs von 10,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht.

Auf Grundlage eines Wechselkurses von 80 Yen/US-Dollar und 110 Yen/Euro für die zweite Hälfte des Geschäftsjahres 2011 ergeben sich modifizierte durchschnittliche Wechselkurse von 79,9 Yen/US-Dollar und 111,9 Yen/Euro für das gesamte Geschäftsjahr 2011. Nissan hat die Prognose für das Geschäftsjahr 2011 angehoben und den folgenden Ausblick auf das am 31. März 2012 endende Geschäftsjahr 2011 an die Wertpapierbörse in Tokio übermittelt:

  • Nettoumsätze von 9,45 Billionen Yen
  • (118,27 Milliarden US-Dollar, 84,45 Milliarden Euro)

  • Operativer Gewinn von 510 Milliarden Yen
  • (6,38 Milliarden US-Dollar, 4,56 Milliarden Euro)

  • Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 480 Milliarden Yen
  • (6,01 Milliarden US-Dollar, 4,29 Milliarden Euro)

  • Nettogewinn von 290 Milliarden Yen
  • (3,63 Milliarden US-Dollar, 2,59 Milliarden Euro)

  • Investitionen in Höhe von 410 Milliarden Yen
  • (5,13 Milliarden US-Dollar, 3,66 Milliarden Euro)

  • Ausgaben für Forschung und Entwicklung von 440 Milliarden Yen
  • (5,51 Milliarden US-Dollar, 3,93 Milliarden Euro)

Anmerkung:
Am 23. Juni 2011 gab Nissan auf Grundlage der Wechselkurse von 80,0 Yen/Dollar und 115,0 Yen/Euro den folgenden Ausblick für das am 31. März 2012 endende Geschäftsjahr 2011:

  • Nettoumsätze von 9,4 Billionen Yen
  • (117,5 Milliarden US-Dollar, 81,74 Milliarden Euro)

  • Operativer Gewinn von 460 Milliarden Yen
  • (5,75 Milliarden US-Dollar, 4 Milliarden Euro)

  • Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 441 Milliarden Yen
  • (5,51 Milliarden US-Dollar, 3,83 Milliarden Euro)

  • Nettogewinn von 270 Milliarden Yen
  • (3,38 Milliarden US-Dollar, 2,35 Milliarden Euro)

  • Investitionen in Höhe von 410 Milliarden Yen
  • (5,13 Milliarden US-Dollar, 3,57 Milliarden Euro)

  • Ausgaben für Forschung und Entwicklung von 460 Milliarden Yen
  • (5,75 Milliarden US-Dollar, 4 Milliarden Euro)

Hinweis: Die in US-Dollar und Euro angegebenen Beträge für die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2011 wurden der Einfachheit halber mit 79,8 Yen/US-Dollar und 113,7 Yen/Euro umgerechnet. Dabei handelt es sich um die durchschnittlichen Wechselkurse für die ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahrs. Die Ergebnisse des zweiten Quartals wurden mit 77,9 Yen/US-Dollar und 110,2 Yen/Euro umgerechnet, den durchschnittlichen Wechselkursen für die drei Monate von Juli bis September 2011.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: