NETTOGEWINN VON 1,46 MILLIARDEN EURO IM ERSTEN HALBJAHR

Nissan-LogoDie Nissan Motor Co., Ltd., hat heute die Finanzergebnisse für die erste Hälfte des am 31. März 2014 endenden Geschäftsjahres 2013 bekannt gegeben.

Auf Grundlage eines Wechselkurses von 98,9 Japanischen Yen/US-Dollar und 130,0 Japanischen Yen/Euro, den durchschnittlichen Wechselkursen im bisherigen Geschäftsjahr, gibt Nissan für die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2013 folgende Ergebnisse bekannt:

•    einen Nettoumsatz von 5,2154 Billionen Yen (52,7 Milliarden US-Dollar, 40,1 Milliarden Euro)
•    ein Betriebsergebnis von 264,7 Milliarden Yen (2,68 Milliarden US-Dollar, 2,04 Milliarden Euro)
•    einen Gewinn aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit von 232,0 Milliarden Yen (2,35 Milliarden US-Dollar, 1,78 Milliarden Euro)
•    einen Nettogewinn von 189,8 Milliarden Yen (1,92 Milliarden US-Dollar, 1,46 Milliarden Euro).

Trotz des um 14,7 Prozent auf 5,2154 Billionen Yen (52,7 Milliarden US-Dollar, 40,1 Milliarden Euro) gestiegenen Nettoumsatzes und des um 6,5 Prozent auf 189,8 Milliarden Yen (1,92 Milliarden US-Dollar, 1,46 Milliarden Euro) gestiegenen Nettogewinns hat Nissan die Prognose für das Gesamtgeschäftsjahr angepasst. Die Gründe dafür sind die Stagnation auf den europäischen Märkten, unerwartet hohe Kosten für Produktrückrufe und eine unbeständige Nachfrage in mehreren wichtigen Schwellenmärkten. Nissan kündigte zudem einige organisatorische Veränderungen an, mit denen die Leistungsfähigkeit des Unternehmens verbessert werden soll. Damit soll sichergestellt werden, dass das Ziel von acht Prozent Umsatzrendite, das im mittelfristigen Geschäftsplan Nissan Power 88 festgeschrieben ist, erreicht wird.

„In den Ergebnissen spiegelt sich die starke Nachfrage nach unseren neuen Modellen in Japan und Amerika wider“, sagte Nissan Präsident und CEO Carlos Ghosn. „Dies wurde allerdings aufgewogen durch die schwierigen Bedingungen in Europa, die unbeständige Nachfrage in mehreren Schwellenmärkten und höhere Ausgaben im Zusammenhang mit Rückrufen. Dennoch wird die Performance des Unternehmens im gesamten Geschäftsjahr uns erlauben, einen positiven freien Cash-Flow zu erreichen und unseren Anteilseignern solide Erträge zu sichern.“

Das Unternehmen hat die folgende überarbeitete Prognose für das am 31. März 2014 endende Geschäftsjahr bekannt gegeben:

•    Nettoumsatz von 11,2 Billionen Yen (114,40 Milliarden US-Dollar, 86,15 Milliarden Euro), im Vergleich zu 9,6296 Billionen Yen im Geschäftsjahr 2012
•    Betriebsergebnis von 600 Milliarden Yen (6,13 Milliarden US-Dollar, 4,62 Milliarden Euro), im Vergleich zu 523,5 Milliarden Yen im Geschäftsjahr 2012
•    Gewinn aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit von 545 Milliarden Yen (5,57 Milliarden US-Dollar, 4,19 Milliarden Euro), im Vergleich zu 529,3 Milliarden Yen im Geschäftsjahr 2012
•    Nettogewinn nach Steuern von 355 Milliarden Yen (3,63 Milliarden US-Dollar, 2,73 Milliarden Euro), im Vergleich zu 342,4 Milliarden Yen im Geschäftsjahr 2012.
Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: