NISSAN JUKE-R: MIT POWER INS NEUE JAHR

Nissan Juke-REr ist ein Konzeptfahrzeug, und trotzdem längst eine Legende: der Aufsehen erregende Nissan JUKE-R. Anlässlich der Vienna Autoshow (10.- 13. Januar 2013) bringt Nissan diesen Eyecatcher zum ersten Mal nach Österreich. Der JUKE-R bezieht seinen Reiz aus der Zusammenführung zweier Fahrzeuge und entspricht damit nebenbei auch der Crossover-Philosophie der Marke. Zum einen besitzt er die technologischen Komponenten des Supersportwagens GT-R – der ebenfalls am Nissan-Stand zu sehen ist -, zum anderen das kompakte Chassis und den Charme des JUKE. Mit dieser Mixtur, einer Motorleistung von 545 PS, Allradantrieb und Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe fasziniert der JUKE-R seit seinem ersten Auftritt alle Motorsport-Liebhaber. Nun erhalten die Besucher die Möglichkeit, diesen weltweit limitierten Sportwagen hautnah und vor Ort in der Wiener Messe zu erleben.

Dieser charismatische Ausnahmeathlet wird auf dem Nissan-Stand vor dem Hintergrund einer breit aufgefächerten Modellpalette präsentiert. Mit insgesamt neun Ausstellungsfahrzeugen beweist Nissan breite Kompetenz, die vom City-Fahrzeug bis zu leistungsfähigen 4×4-Offroadern reicht. Zu sehen sind daher nicht nur der universelle Lifestyle-Pickup Navara, der siebensitzige Evalia und die praktische Micra Mouse, sondern auch der mehrfach preisgekrönte, 100% elektrische LEAF.

Einen weiteren Schwerpunkt setzen die beliebten Crossover der Marke: Qashqai, Qashqai+2 und natürlich der JUKE, der als Serienmodell die Brücke zu seinem supersportlichen Bruder schlägt. Dass diese Crossover nicht nur aufgrund ihres gleichnamigen, von Nissan erfundenen Konzepts zu den attraktivsten Fahrzeugen am Markt zählen, beweist der Qashqai 360. Als einziges Fahrzeug seines Segments bietet es serienmäßig einen Around View Monitor (AVM), der die Bilder mehrerer Kameras zu einer Ansicht aus der Vogelperspektive komponiert und damit Einparkmanöver und Rangieren zu leichten Übungen macht.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: