KONZEPTSTUDIE NISSAN INVITATION

Nissan InvitationDynamische Konzeptstudie INVITATION gibt Hinweise auf die nächste Generation eines Nissan-Modells im B-Segment

Auf einen Blick
– Studie INVITATION unterstreicht Nissans Ambitionen im Kompakt-Segment
– Vorbote eines zusätzlichen europäischen Modells neben Micra und JUKE
– Mit dynamischem Design, exzellentem Package und wohl ausgewogener Performance auf anspruchsvolle europäische Kunden zugeschnitten
– Technologiepaket umfasst fortschrittliche Sicherheitstechnologien und verbrauchsarme, hocheffiziente Antriebe

Nissan hat erste Details seiner Konzeptstudie INVITATION bekanntgegeben. Sie feiert auf dem 82. Genfer Salon (8. – 18. März) Weltpremiere und gibt einen Vorgeschmack auf ein weiteres Kompaktfahrzeug des Unternehmens für das europäische B-Segment. Nissan wird die Serienversion des Schrägheckmodells ab 2013 zusätzlich zum Cityspezialisten Micra und innovativ/trendigem Crossover JUKE anbieten.

Dynamisches Design
Die Studie INVITATION besticht durch ihr energetisches Design. Sie bereichert mit einem unverbrauchten Stil, neuen Innovationen und einem starken Schuss Begeisterung den Massenmarkt. Die sauber fließende Silhouette deutet das dynamische Potenzial an und verspricht eine ausgefeilte Aerodynamik, die dem ohnehin schon hohen Effizienzgrad des Fahrzeugs weiter zugute kommt.

Die Seitenflanke des Concept Cars wird von einer markanten Charakterlinie geprägt, Sie ist intern als „Squash Linie” bekannt und lässt das Profil besonders dynamisch erscheinen. Zugleich verstärken markante Kotflügel den selbstbewussten Auftritt.

Im Interieur verbindet eine erfrischend helle Kabine Praktikabilität und Modernität – abgerundet durch eine hochwertige Anmutung und nützliche Technikfeatures.

Francois Bancon, Deputy Division General Manager für den Geschäftsbereich Produktstrategie und -planung, sagt: „Der Name der Studie ist selbsterklärend. Dieses kompakte Auto soll in erster Linie einladend sind. Das erreichen wir durch das sinnliche Exterieur sowie den großzügigen und komfortablen Innenraum. Dazu alles clever verpackt auf kompaktem Grundriss. Es ist Nissans Einladung an Kunden im Segment der kompakten Schräghecklimousinen.”

Klassenbeste Performance und Effizienz
Nissan zielt beim verbrauchsarmen INVITATION auf einen CO2-Wert von unter 100 g/km. Zudem sollen sich alle Varianten für das Nissan Pure Drive-Zertifikat qualifizieren; es steht allen Varianten mit einem CO2-Ausstoß von unter 130 g/km (ab 2013: 120 g/km) zu. Neben den sparsamen Motoren tragen eine auf Leichtbau getrimmte Architektur und ein niedriger Cw-Wert zur hocheffizienten Konstruktion bei.

Zugleich ist das Fahrwerk so ausgelegt, dass der neue Nissan in punkto Handling und Fahrverhalten auf dem gleichen Niveau konkurriert wie die wichtigsten Mitbewerber.

Fortschrittliche Sicherheitstechnologien
Doch der INIVTATION ist mehr als nur ein optischer Hingucker, der sich mit viel Spaß und geringen Abgas-Emissionen bewegen lässt. Beleg dafür ist die für einen Vertreter des B-Segments überreiche Anzahl fortschrittlicher Sicherheitstechnologien.

Zu den wichtigsten zählen der erstmals bei einem Fahrzeug der Kompaktklasse eingesetzte Around View Monitor (AVM) von Nissan. Dank einer 360 Grad Rundumsicht macht er rückwärtiges und paralleles Einparken so stressfrei wie nie. Darüber hinaus kommt der INIVITATION in den Genuss der Nissan Safety Shield Technologien. Sie kommunizieren permanent mit der Fahrzeugumgebung und informieren den Fahrer darüber, was rund um sein Auto alles vorgeht.

Die Studie INIVITATION kombiniert ein dynamisches Exterieur, ein clever konzipiertes Interieur, zukunftsweisende Sicherheitstechnologien, verbrauchsarme Antriebe und ein dynamisches Handling. Mit der Genf-Neuheit unterstreicht Nissan seine Absicht, auch künftig aufregend gestylte und innovative Fahrzeuge auf den Markt zu bringen.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: