KONZEPTFAHRZEUG NISSAN NRV-II: MIT SICHERHEIT GANZ VORN

Konzeptfahrzeug Nissan NRV-II 1983– 40 Jahre Nissan in Deutschland
– Erstes elektronisches Vierrad-ABS
– Vorreiter bei Sicherheits- und Assistenzsystemen

Die Einführung des ersten Anti-Blockier-Systems (ABS) wird vielfach mit den Oberklasse-Limousinen deutscher Premium-Hersteller in Verbindung gebracht. Doch das erste elektronische ABS, das auf alle vier Räder wirkt, sorgt schon ab 1971 im Nissan President für Sicherheit. Zuvor gab es nur mechanische Systeme – oder solche, die nur auf die Hinterräder wirken. In dem von 1965 bis 2010 gebauten Nissan Flaggschiff für den japanischen Markt stellt das erste elektronische Vierrad-ABS auch bei Vollbremsungen die Lenkbarkeit des Fahrzeugs sicher.

Damit positioniert sich Nissan Anfang der 1970er Jahre als Vorreiter auf dem Gebiet elektronischer Sicherheitssysteme. Kurz nach dem ersten ABS stellt das Unternehmen ein sogenanntes Anti-Skid-System vor, das als Vorläufer des elektronischen Stabilitätsprogramms ESP Fahrgeschwindigkeit und Drehzahl der Räder abgleicht und durch Abbremsen einzelner Räder einer Instabilität des Fahrzeugs entgegenwirkt.

1983 gibt Nissan mit dem Konzeptfahrzeug NRV-II einen Überblick über den aktuellen Stand der Technik. Die kompakte viertürige Limousine ist unter anderem mit einer adaptiven Geschwindigkeitsregelanlage mit Radarsteuerung und den weltweit ersten Run-Flat-Notlaufreifen ausgerüstet. Auch ein Navigationssystem mit einem terrestrischen Magnetsensor kommt hier erstmals zum Einsatz. Im gleichen Jahr stellt Nissan ein Assistenzsystem vor, das den Fahrer bei drohender Übermüdung warnt.

Ende der 1980er Jahre rüstet Nissan den 240SX serienmäßig mit einem Head-up-Display aus – ein hilfreiches Technik-Feature, das 1987 bereits beim Konzeptfahrzeug ARC-X vorgestellt worden ist. Wichtige Informationen wie die aktuelle Geschwindigkeit werden dabei in das direkte Blickfeld des Fahrers auf der Windschutzscheibe projiziert, um eine unnötige Ablenkung vom Verkehrsgeschehen zu vermeiden. Eine Weltneuheit ist 1989 auch die elektronisch gesteuerte aktive Hinterradlenkung Super-HICAS im Nissan Skyline GT-R, die für zusätzliche Lenkpräzision sorgt und die Handling-Eigenschaften des Sportwagens optimiert.

Mit dem neuen Jahrtausend beginnt das Zeitalter moderner Fahrerassistenzsysteme; es geht längst nicht mehr nur um das Verringern von Unfallfolgen, sondern um das Vermeiden potenziell gefährlicher Situationen. Eine solche ist das unbeabsichtigte Verlassen der Fahrspur, das Nissan mit dem weltweit ersten kamerabasierten Spurhalteassistenten für Pkw verhindern möchte. Das System debütiert 2001 in der in Japan angebotenen Luxuslimousine Cima.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: