KLEINE MASSNAHMEN, GROSSE WIRKUNG

Datsun 1200– 40 Jahre Nissan in Deutschland
– Datsun 1200 wird 1973 als sparsamstes Fahrzeug in den USA eingestuft
– Von „Datsun saves” zu „Pure Drive”

Die Senkung von Verbrauch und Emissionen und das Entwickeln alternativer Antriebe sind heute die bestimmenden Themen der Automobilbranche. Bei Nissan spielt das Bemühen um Effizienz und möglichst geringe Auswirkungen auf die Umwelt seit jeher eine wichtige Rolle – ein Bemühen, das schon 1973 öffentliche Anerkennung findet, als die US-Umweltbehörde EPA (Environmental Protection Agency) den Nissan Sunny/Datsun 1200 als Fahrzeug mit den geringsten Verbrauchswerten auf dem US-Markt einstuft.

Es ist die Zeit der ersten großen Energiekrise, in der das Thema Verbrauch erstmals mit Nachdruck in das Bewusstsein der autofahrenden Öffentlichkeit rückt. Als Importeur kompakter und sparsamer Fahrzeuge kann sich Nissan vor allem in den USA gegenüber der dortigen Automobilindustrie in Szene setzen und vermarktet die Auszeichnung der EPA mit dem knackigen Slogan „Datsun saves!”

Schon damals erfolgt die sukzessive Steigerung der Effizienz über alle Baureihen hinweg durch viele kleine technische Maßnahmen und Innovationen. So stellt Nissan schon 1972 erstmals ein Automatikgetriebe mit elektronischer Steuerung vor, das zur Verbrauchsreduzierung beiträgt und den Fahrkomfort erhöht. 1979 führt das Unternehmen das elektronische Motorsteuerungssystem ECCS ein, das Verbrennungsprozess optimiert.

Im gleichen Jahr werden auch die ersten Bordcomputer eingeführt, die den Fahrer mit aktuellen Daten zum Verbrauch versorgen und damit eine verbrauchsarme Fahrweise unterstützen. 1980 folgt eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage, die neben dem Komfortzuwachs ebenfalls dazu beiträgt, Kraftstoff zu sparen. Und 1986 führt Nissan das erste System zur Steuerung der Ventilöffnungszeiten ein.

Auf die heutige Zeit übertragen, ließe sich der damalige Werbeslogan „Datsun saves” mit „Nissan Pure Drive” übersetzen. Mit diesem Label werden alle Modelle des aktuellen Produktprogramms ausgezeichnet, die weniger als 140 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen. Auch hier sind je nach Modell viele große und kleine technische Innovationen am Werk: etwa eine Start-/Stopp-Automatik, das stufenlose Getriebe XTRONIC CVT oder der von einem Kompressor aufgeladene Dreizylinder-Motor DIG-S, der dem Nissan Micra zu herausragender Effizienz verhilft. Kleine Maßnahmen, große Wirkung: Das gilt heute wie vor 40 Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: