JUKE FLUGBEGLEITER ALS DIGITALER RENNCOACH

JUKE FLUGBEGLEITER ALS DIGITALER RENNCOACHNach dem Hochleistungs-Crossover Juke-R und dem mobilen Soundsystem Juke Box steht der Nissan Juke erneut im Mittelpunkt eines einzigartigen und ambitionierten Projekts. Gemeinsam mit dem früheren Formel-1-Rennfahrer Johnny Herbert und den Ideen der europäischen Motorsport- und Juke-Fangemeinde entwickelt Nissan im Rahmen der neuen Social-Media-Kampagne Nismo #Jukeride einen technisch hochgerüsteten Crossover, der beim Training der Nissan Rennfahrschüler eingesetzt werden soll. Die Nachwuchspiloten der Motorsport-Abteilung Nismo haben mit diesem Fahrzeug Zugriff auf neuartige Analysemethoden und können an ihrer Fahrweise feilen. So wird aus dem Juke mit Hilfe digitaler Techniken ein Fahrschulauto für angehende Rennfahrer.

Kernstück ist eine ferngesteuerte, mit Kameras ausgerüstete Skycam-Drohne, die den Juke in der Luft verfolgt und spektakuläre Fahraufnahmen aus einer einzigartigen Perspektive bietet. Damit werden Motorsport-Fans mitten in das Zentrum des Renngeschehens hineingezogen. Die Drohne kann aber noch mehr: Indem sie direkt über dem Juke fliegt, liefert sie mit Hilfe der Kameras präzise Angaben zu den Bewegungen des Autos und zur Fahrzeugumgebung. Auf der Grundlage dieser Daten können Nismo Fahrer ihre Leistung hinter dem Steuer exakt analysieren und verbessern.

Motorsport-Fans aus ganz Europa sind jetzt dazu aufgefordert, Ideen in das Projekt Nismo #Jukeride einzubringen. Sie können Technikfeatures für das Fahrzeug anregen oder einen passenden Namen für das Gefährt vorschlagen. Soziale Netzwerke dienen dabei als Plattform zum Gedankenaustausch. So lässt sich das Projekt zum Beispiel über Twitter mit dem Hashtag #Jukeride oder über den Kanal Google Hangouts verfolgen. Das Projekt-Team, bestehend aus zehn Auszubildenden, wählt unter der Leitung von Johnny Herbert aus den Vorschlägen jene Features aus, die später in das Fahrzeug eingebaut werden.

Johnny Herbert – Gewinner von drei Formel-1-Rennen, Sieger in Le Mans 1991 und maßgeblich in die einzigartige Nissan GT Academy eingebunden – stellt das neue Projekt in einem Video vor, das unter http://live.nissan.eu/gb-en/nismo/jukeride veröffentlicht wurde. Innerhalb der nächsten drei Monate wird aus dem B-Segment-Crossover Juke ein fortschrittliches Technologie-Tool für die Analyse und Optimierung von Rennfahrer-Fertigkeiten.

„Wir freuen uns darauf, zusammen mit Johnny Herbert und einigen unserer leidenschaftlichsten Fans ein ultimatives High-Tech-Auto zu bauen und damit unsere Nismo Fahrer an ihre Grenzen zu bringen”, sagte Gareth Dunsmore, General Manager Marketing Communications, Nissan Europe.

Teamchef Johnny Herbert ergänzt: „So ein Auto gibt es wirklich kein zweites Mal. Es verfügt über einen eigenen, mit Kameras bestückten Helikopter, der vom Dach aus starten kann und so eine einzigartige Perspektive auf das Fahrzeug und damit die Fähigkeiten der Nismo-Piloten bietet. Eingebunden zu sein in dieses Projekt, ist wirklich spannend. Das Nissan Team und die Auszubildenden schaffen so ein einzigartiges Werkzeug, um die Leistungsfähigkeit der Rennfahrer zu steigern.”

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: