INTERVIEW MIT DEM NEUEN LEITER VON NISSAN MOTOR FÜR VERKAUF UND MARKETING IN AMERIKA

José Muñoz, Senior Vice President, im InterviewJosé Muñoz, Senior Vice President für Vertrieb und Marketing von Nissan Amerika, wurde in seine Aufgabe am 23. März 2013 eingeführt, bevor er 34 Monate Verkaufsleiter bei Nissan war. Unter seiner Führung wurde der höchste Marktanteil in der Geschichte von Nissan Mexiko erreicht und er war dort verantwortlich für die Entwicklung und Verbesserung des Vertriebnetzes.

Das Media Center nutze die Möglichkeit mit Herrn Muñoz zu sprechen, der den Vertrieb und das Marketing für das Gebiet von Amerika inne hat. Er ist dort auch verantwortlich um den Qualitätsanspruch der Kunden gerecht zu werden und die Entwicklung des Vertriebsnetzes.

Frage 1:
Vergleichen Sie den US-Markt mit dem Markt in Mexiko und Lateinamerika. Können Sie ähnliche Erfolge mit den gleichen Strategien erreichen oder sind andere Maßnahmen gefragt?

José Muñoz:
Ich glaube, dass die Märkte irgendwie ähnlich sind, aber es gibt bestimmte Elemente, die auf dem mexikanischen Markt als auch auf dem US-Markt einzigartig sind. Für mich ist der US-Markt konkurrenzbetonter und es gibt viele Elemente, die bei der Preisgestaltung und bei Kaufanreizen berücksichtigt werden müssen. Das Volumen ist riesig und jede Abweichung – sei es nach oben oder nach unten – hat große Auswirkungen auf die Art und Weise des Handelns. Aber die Marke ist in einem guten Zustand, wir haben ein starkes Händlernetz und ich glaube, dass wir ein großartiges Produkt haben. Aber noch wichtiger ist, dass wir auch tolle Mitarbeiter haben. Ich glaube, wir haben alle Elemente für den Erfolg und wir werden versuchen, unser Bestes zu geben um das Unternehmen in den USA zu verbessern, unseren Gewinn zu erhöhen, damit unsere Händler noch rentabler arbeiten, das ist sicher.

Frage 2:
Die Verkäufe des Nissan Leaf waren 2012 in USA im wesentlichen flau, wenn man das mit dem ersten Verkaufsjahr 2011 vergleicht. Wie ist das in den ersten 3 Monaten gewesen und was ist wirklich notwendig für die Akzeptanz im Massenmarkt?

José Muñoz:
Was den Verkauf anbelangt, sehen wir seit Anfang dieses Jahres eine große Verbesserung. Wir haben gerade beim MY13 (Nissan Leaf) den Preis gesenkt und eine längere Akkulaufzeit erreicht und wir haben eine deutliche Verbesserung beim Umsatz gesehen, er wird weiter wachsen, weil wir von Tennessee (Nissan Smyrna Produkion) profitieren.

Frage 3:
Konzentrieren wir uns auf 2013: Welche Fahrzeuge werden im Jahr 2013 von den Marken Nissan oder Infiniti gefragt sein? Welche stechen hervor?

José Muñoz:
Ich glaube, dass die im letzten Jahr vorgestellten Fahrzeuge große Impulse bringen werden. Ich denke, dass die neuen Modelle (Nissan) Altima, Sentra, Pathfinder in den nächsten Jahren sehr deutlich wachsen werden. Das gleiche gilt für Infiniti. Wir freuen uns über den Start des neuen Q50 und ich denke, dass dieser den Marktanteil erhöhen und den Umsatz steigern wird.

Frage 4:
Jetzt zeigt Infiniti Präsenz auf dem Markt. Was erwarten Sie von dieser Marke im kommenden Jahr?

José Muñoz:
Ich denke, dass 2013 für Infiniti ein entscheidenes Jahr werden wird, weil wir gleichzeitung eine Konsolidierung und ein Wachstum sehen werden. Konsoldierung, weil wir einige Märkte haben, die wir kürzlich bereits erschlossen haben. Und Wachstum wird durch die Einführung des neuen Q50 kommen, der für die Detroit Auto Show angekündigt wird.

Frage 5:
Gibt es ein Element, wo sie ein Auge drauf geworfen haben? Gibt es etwas, dass Ihnen für das kommende Jahr Sorge bereitet?

José Muñoz:
Für mich ist der Schlüssel zum Erfolg, ein motiviertes Team und Zuversicht. Ich bin wirklich zuversichtlich, dass wir einen überzeugenden Plan haben. Wir haben die richtige Strategie. Wir haben auch ein gutes Händlernetz. Wir werden die Marke stärken. Wir werden die Händler stärken. Wir werden neue Produkte auf den Markt bringen. Für mich ist der einzige Schlüssel zum Erfolg, dass wir konzentrierte, motivierte und engagierte Mitarbeiter haben, die an unseren Plan glauben. Ich glaube, dass wir viele gute Nachrichten von Nissan und Infiniti aus Amerika hören werden.

Quelle: Nissan | Übersetzung: RRBM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: