INNOVATIVE KAMPAGNE ZUR MARKTEINFÜHRUNG

FRECHER FLIRT MIT DEM NEUEN JUKE

Nissan Juke– Beim JUKE DATE auf Tuchfühlung mit den wichtigsten Zielgruppen
– Reisen nach Las Vegas oder Barcelona zu gewinnen
– Markteinführung im Oktober zu Preisen ab 16.990 Eu
ro

Ungewöhnliche Fahrzeuge erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. Der neue Nissan JUKE hat mit einem konventionellen Modell des B-Segments nicht viel gemeinsam, und folgerichtig feiert er seine Premiere in der deutschen Öffentlichkeit nicht an klassischen Orten wie den Nissan-Autohäusern, sondern in einem ganz besonderen Rahmen: beim JUKE Date in den angesagtesten Beachclubs und Partylocations der deutschsprachigen Metropolen. Dort lädt das neue Crossover-Modell seine jungen Zielgruppen zum frechen Flirt unter freiem Himmel.


Zwischen dem 19. August und dem 6. September finden die JUKE Dates in Düsseldorf, Köln, Hamburg, Berlin, Dresden, München, Wien, Basel und Zürich statt. Zwei „Dater“ unterschiedlicher Teams nehmen dabei im JUKE Platz und werden von ihren Freunden außerhalb des Fahrzeugs über Kopfhörer ferngesteuert. Um diese Aufgabe zu bestehen, sind viel Witz und Improvisationstalent bei allen Beteiligten gefragt. Mit ins Spiel gebracht werden dabei neben dem JUKE auch dessen innovative Features. Die besten Dater werden direkt vor Ort vom Publikum gekürt.

Für das Mitmachen beim JUKE Date erhalten Teilnehmer Punkte. Denjenigen mit den höchsten Punktzahlen winken zum Schluss der JUKE Dates attraktive Preise, wie Reisen nach Las Vegas oder Barcelona. Nicht nur auf den JUKE Dates, sondern auch auf der Webseite www.juke-date.com können die Teilnehmer durch verschiedene Aktionen ihr Punktekonto füllen. Beispielsweise durch das Erstellen von Kurzvideos über die Webcam oder das Mixen von Videogeschichten. Allein das Betrachten oder die Bewertung der Clips anderer bringt Punkte ein. Zusätzliche Möglichkeiten, die Videos zu sehen und zu bewerten, bieten eigens eingerichtete JUKE Date-Seiten auf Facebook oder YouTube.

Der neue Nissan JUKE ist ab sofort bestellbar und kommt im Oktober 2010 auf den deutschen Markt. Der kleine Bruder des erfolgreichen QASHQAI bringt neuen Schwung in das europäische B-Segment und wird zu Preisen ab 16.990 Euro angeboten. Das Einstiegsmodell wird von einem 1,6-Liter-Benzinmotor mit 86 kW/117 PS angetrieben. Daneben stehen ein neuer Turbo-Benzindirekteinspritzer (140 kW/190 PS) und ein 1,5-Liter-Turbodiesel mit 81 kW/110 PS zur Verfügung. Der Top-Benziner ist optional mit dem All-Mode-4×4-Allradantrieb erhältlich.

Produziert wird der JUKE in zwei Werken. Während die Varianten mit Frontantrieb neben dem QASHQAI, dem QASHQAI+2 und dem NOTE in der englischen Fertigungsstätte Sunderland vom Band rollen, wird das Allradmodell am japanischen Nissan-Standort Oppama gefertigt.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: