INFINITI WIRD ZWEI FAHRZEUGMODELLE IN CHINA FERTIGEN

Infiniti Q50Die Erweiterung der Premium-Produktpalette von Infiniti setzt sich fort: Wie Johan de Nysschen, President Infiniti Motor Company Ltd., auf der Shanghai International Auto Show ankündigte, wird Infiniti Versionen mit langem Radstand für die Sportlimousine Q50 und den neuen Crossover QX50 speziell für den chinesischen Markt produzieren.

Die Fertigung der beiden Fahrzeuge erfolgt in der Produktionsstätte Xiangyang in der chinesischen Provinz Hubel, die von der Dongfeng Motor Co. Ltd., dem Partner von Infiniti in China, betrieben wird. Der Produktionsstart ist für 2014 vorgesehen.

„China bildet einen Schlüsselmarkt in den Wachstumsplänen von Infiniti,“ meint de Nysschen. „Die Entscheidung, zwei Fahrzeuge speziell für den chinesischen Markt anzubieten und diese vor Ort zu produzieren, ist ein weiterer Beweis unserer Globalisierungsstrategie. Im vergangenen Jahr haben wir unsere globale Firmenzentrale in Hongkong errichtet, um näher an China, dem größten Luxusmarkt der Welt, zu sein. Wir weiten unser Produktangebot mit zwei speziell für den chinesischen Markt gefertigten Modellen im Jahr 2014 aus und arbeiten intensiv an der Vergrößerung des Netzwerks von 60 auf 80 Händler.“

Der Ausbau seiner Marktpräsenz im Sektor der Premiumautomobile in China ist für Infiniti von hoher Bedeutung, China ist der zweitgrößte Markt für den Automobilhersteller.

Diese Ankündigung betont erneut die Strategie von Infiniti, die aktuelle Produktpalette zu vergrößern, diese auf die Bedürfnisse der einzelnen Märkte zuzuschneiden und die betreffenden Fahrzeuge auch vor Ort zu produzieren. Ein Ziel, das auch mit der Enthüllung des neuen Infiniti Q50 mit 4-Zylinder-Dieselmotor und der Ankündigung, 2015 mit der Produktion von Fahrzeugen für die europäischen Märkte fortzufahren, bekräftigt wurde.

Auf der Shanghai Auto Show feierte auch der neue Q50 Hybrid seine Premiere in Asien. Die Premium-Sportlimousine verkörpert das Bekenntnis von Infiniti zu ansprechender Leistung verbunden mit Effizienz.

Der Q50 mit fortschrittlichem 3,5l-V6-Benzinhybridantrieb beschleunigt von 0 auf 100 Stundenkilometer in rund 5 Sekunden.

Zusätzlich zur Hybridversion wird der Q50 in China ab Frühjahr 2014 mit einem 3,7l-Benzinmotor erhältlich sein, der auf der Detroit Auto Show im vergangenen Jänner präsentiert wurde.

Anziehendes Design, technologische Weltneuheiten wie Direct Adaptive Steering und hochwertige Handwerkskunst in Verbindung mit den bekannten Infiniti Performance-Attributen charakterisieren den neuen Q50.

Neu im Q50 ist auch Infiniti InTouch™, die Infiniti Kommunikationstechnologie der letzten Generation: Zum ersten Mal in dieser Fahrzeugklasse vereinfachen zwei Touchscreens die Bedienführung und ermöglichen intuitives Steuern aller Funktionen, Features und kundenspezifischen Applikationen.

Ebenfalls zum ersten Mal in China zu sehen ist das Infiniti LE Concept – das erste rein elektrische Konzeptfahrzeug, das innovative Eigenschaften wie kabelloses Aufladen bietet.

Außerdem wird in Shanghai ein Fahrzeug gezeigt, das wie kein anderes den Infiniti Leitspruch „Inspired Performance“ verkörpert: der RB9, das Formel-1-Fahrzeug des dreifachen Weltmeisters im aktuellen Look und mit dem neuen Namen des Rennteams –Infiniti Red Bull Racing. Sein Pilot, Sebastian Vettel, wurde vor kurzem auf der New York International Auto Show zum Infiniti Director of Performance ernannt.

Sebastian Vettel, der bereits beim Entwicklungs- und Testprogramm des neuen Q50 maßgeblich mitwirkte, wird auch bei der Entwicklung zukünftiger Infiniti Modelle eine wichtige Rolle spielen.

Infiniti ist weltweit derzeit in 47 Ländern vertreten, der globale Verkauf ist im letzten Jahr um 12,1% gestiegen.

Quelle: Infiniti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: