INFINITI UND RED BULL RACING VERTIEFEN PARTNERSCHAFT

Infiniti, Red BullInfiniti weitet seine Partnerschaft mit dem Formel-1-Team Red Bull Racing aus. So wird in der Saison 2012 die Marke auf den Boliden von Red Bull Racing noch stärker in den Fokus gerückt – mit Logos an den Seiten des Chassis und auf dem Cockpit der Fahrzeuge. Der Markenname und das Logo werden außerdem auf weiteren Stellen der Fahrerkleidung und der Teamausrüstung positioniert. Auch die globale und lokale Zusammenarbeit wird intensiviert – mit vermehrtem Marketing und weiteren Medienaktivitäten im gesamten Jahresverlauf.

„Als wir diese Partnerschaft im März eingingen, wollten wir einzig und allein die Marke Infiniti weltweit bekannt machen“, sagte Andy Palmer, Executive Vice President der Nissan Motor Company, am Rande des Großen Preis von Korea. „Die Ergebnisse der vergangenen sieben Monate haben unsere Erwartungen übertroffen und uns in dieser Saison zu einer der sichtbarsten Automobilmarken im Umfeld der Formel 1 gemacht. Im Hinblick auf das zweite Jahr unserer Partnerschaft mit Red Bull Racing betreten wir nun neue Bereiche der Zusammenarbeit.“


Christian Horner, Teamchef von Red Bull Racing, ergänzt: „In der kurzen Zeit, in der wir und Infiniti Partner sind, ist eines ganz klar geworden: Je enger wir zusammenarbeiten, desto mehr Vorteile haben beide Seiten. Wir blicken auf eine phänomenal erfolgreiche erste Saison zurück. Eine Vertiefung unserer Partnerschaft gibt uns noch mehr Raum, Wissen und Expertise zum gemeinsamen Vorteil auf der Rennstrecke und auf der Straße zu nutzen.“

Beflügelt von den Ergebnissen der vergangenen sieben Monate nach Ankündigung der Partnerschaft, festigt das neue Programm die gemeinsame Vision von Infiniti und Red Bull Racing. Die Weichen sind bereits gestellt, um über die Partnerschaft hinaus auch technisch zusammenzuarbeiten. Infiniti wird auch die persönliche Vereinbarung mit Sebastian Vettel aufrechterhalten, der bereits an mehreren Projekten beteiligt war, unter anderem an der Vorstellung des Infiniti FX Sebastian Vettel im September 2011 auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt.

Quelle: Infiniti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: