INFINITI SUPERCOUPÉ-STUDIE MACHT STATION IN LONDON

Infiniti Essence in London– Studie Essence bei der Eröffnung des ersten Infiniti Zentrums in London
– Luxus-Hybrid-Coupé mit 592 PS als Essenz der Marke Infiniti
– Vom Essence inspiriertes Serienmodell – der neue Infiniti M – aktuell mit V6-Benziner und V6-Dieselmotor erhältlich; Hybridvariante folgt 2011
– Zwei weitere Infiniti Zentren eröffnen noch dieses Jahr in Großbritannien

In London ist ab heute das Auto zu sehen, das die Essenz von Japans jüngster Premium-Automobilmarke verkörpert. Als eine der am meisten bewunderten Designstudien der letzten Jahre ist der Infiniti Essence ein absolutes Highlight bei der Eröffnung des neuen Infiniti Zentrums Piccadilly, im Herzen der britischen Hauptstadt.


Hinter der Glasfront des hochmodernen Zentrums – es ist bereits der 37. Standort in Europa – an einer der belebtesten und bekanntesten Einkaufsstraßen Londons kommt die glamouröse Erscheinung des 592 PS-starken Supercoupés hervorragend zur Geltung.

Im neuen Infiniti Zentrum können die Londoner neben dem unverkäuflichen Essence auch die käuflichen Infiniti Modelle zum ersten Mal aus der Nähe bewundern – darunter auch den neuen Infiniti M. Anklänge an den Essence finden sich beim M nicht nur in dessen athletisch graziöser Erscheinung. Auch technisch profitiert die komplett neue M Baureihe vom Essence durch die Übernahme von dessen innovativem Benzin/Elektro-Hybridantrieb, der ab dem kommenden Frühjahr zusätzlich zu den bereits jetzt erhältlichen V6-Benzin- und Dieselmotoren angeboten wird.

Der Essence hat auch deshalb so großes Aufsehen erregt wie kaum ein anderes Konzeptauto der letzten Jahre, weil er für Infiniti immer weit mehr war als bloß eine Studie. Entstanden ist der Essence anlässlich des 20. Gründungsjubiläums der Premium-Marke als Design- und Technologieträger, in dem zugleich die „Inspired Performance“-Philosophie von Infiniti samt der dahinter stehenden Kunstfertigkeit und Leidenschaft beispielhaft zum Ausdruck kommt.

Das Weltdebüt des Essence beim Genfer Auto Salon 2009 bot der sechs Monate zuvor in Europa gestarteten Marke Infiniti die willkommene Gelegenheit, sich dem europäischen Publikum vor dem Hintergrund einer 20-jährigen Erfolgsgeschichte in den USA auf spektakuläre Weise zu präsentieren.

Verantwortlich für das Design zeichnet ein Team unter der Leitung des Senior Vice President of Design, Shiro Nakamura, der kürzlich vom Car Magazine zu den drei einflussreichsten Automobildesignern der Welt gezählt wurde. Der Essence verbindet Infiniti Attribute und die für die Marke charakteristischen sportlichen Proportionen mit einer neuen Designsprache. Insbesondere die kühne Interpretation von Wind- und Wellenformen wurde vom Publikum derart begeistert aufgenommen, dass sie – wie ein Blick auf die neue M Baureihe beweist – inzwischen zum Grundbestand des Infiniti Designs gehört.

Die Kabine des Essence ist, wie bei allen Infiniti Modellen, ganz auf den Fahrer zugeschnitten und dabei ebenso minimalistisch wie luxuriös ausgestattet. Zentrale Aspekte dieses Interieur-Designs sind die Verwendung von edelsten Naturmaterialien und traditioneller japanischer Handwerkskunst in Verbindung mit moderner Technologie. Ebenso wie durch sein Exterieur hat der Essence auch durch sein Interieur bereits stilbildend gewirkt – und wird künftige Produktgenerationen noch durch zahlreiche Innovationen bereichern.

Eigens für das 4,70 Meter lange Zweitürer-Coupé hat die weltbekannte Luxusmarke Louis Vuitton ein maßgeschneidertes Gepäckset gefertigt.

Am Essence wurde erstmals auch eine Innovation gezeigt, die heute den Namen „Infiniti Direct Response Hybridtechnologie“ trägt. Sein erstaunliches Potenzial hat dieses zukunftsweisende Antriebssystem mit einem Elektromotor und zwei getrennten Kupplungen im Essence eindrucksvoll bewiesen. Dieser kann dank des genialen Antriebskonzepts auf Überlandstrecken die ungeheueren Kraftreserven seines Biturbo-V6 ausschöpfen und sich anschließend, ohne die Umwelt durch Abgase zu belasten, lautlos durch die Stadt bewegen. Aber wo auch immer der Essence auftritt, der agile Hinterradantrieb und die jederzeit lineare Leistungsabgabe sorgen stets für maximale Fahrfreude.

Den Beweis dafür wird der M35h mit Hybridantrieb antreten, der mit exakt dem gleichen Hybridsystem ab dem kommenden Frühjahr europaweit zu kaufen ist.

Auch im Bereich Sicherheit präsentierte der Essence Zukunftstechnologien, dank derer Serienfahrzeuge der Marke Infiniti heute zu den fortschrittlichsten Fahrzeugen überhaupt gehören. Eine solche Weltneuheit ist der Toter-Winkel-Assistent (Blind Spot Intervention™), der durch sanftes einseitiges Abbremsen ein Ausscheren des Wagens in die Nebenspur verhindert, wenn sich von hinten ein anderes Fahrzeug nähert. Dieses System ist in der Premium-Version der neuen M-Limousine serienmäßig verbaut. Eine weitere Sicherheitsinnovation des Essence – die Heckaufprall-Vermeidung (Back-up Collision Prevention) – ist in Serienfahrzeugen nicht zu haben. Oder besser gesagt: noch nicht…

Der Auftritt in London ist eine Station auf der Welttournee, in deren bisherigem Verlauf der Essence mit seiner imposanten Erscheinung bereits ein riesiges Publikum begeistert hat. Termine in den USA, China und Korea standen ebenso auf dem Programm wie umjubelte Auftritte auf vielen Automobilausstellungen von Genf bis New York und von Moskau bis Barcelona. Filmer und Fotografen überall in Europa rissen sich nicht weniger um den Essence als Automobilenthusiasten bei so glamourösen Automobiltreffen wie dem Goodwood Festival of Speed und Concours d’elegance Events in der italienischen Villa d’Este und im amerikanischen Pebble Beach. Von London aus reist der Essence in die USA zur Los Angeles Auto Show und anschließend in den Mittleren Osten.

Nach dem ersten Zentrum in Reading, Berkshire, ist das im Stil einer Boutique gestaltete Infiniti Zentrum Piccadilly der zweite Stützpunkt, den Infiniti zusammen mit seinem Vertriebspartner Rymco UK in den vergangenen zwölf Monaten in Großbritannien eröffnet. Das Zentrum liegt strategisch günstig an einer der bekanntesten und beliebtesten Hauptverkehrsadern der britischen Hauptstadt, nur einen Steinwurf entfernt von einigen der berühmtesten Sehenswürdigkeiten und exklusivsten Designer-Boutiquen der Metropole.

Für nächstes Jahr ist die Eröffnung weiterer Zentren in Chiswick und Hatfield sowie in den nordenglischen Metropolen Leeds und Stockport geplant. Die Zentren in Birmingham und Glasgow nehmen noch bis Ende dieses Jahres den Geschäftsbetrieb auf.

Wie alle anderen europäischen Standorte ist auch das Zentrum Piccadilly unverkennbar geprägt vom Infiniti typischen japanischen Markenethos und der für diese Marke charakteristischen Liebe zum Detail. Den Kunden empfängt ein geräumiges, entspanntes und einladendes Ambiente, das mehr an ein edles Design-Hotel erinnert als an ein typisches Autohaus und zugleich einen Vorgeschmack gibt auf die einzigartige, lohnende und stressfreie Infiniti Total Ownership Experience, die Infiniti jedem seiner Kunden verspricht.

Der 203 Quadratmeter große Showroom, in dem drei Fahrzeuge präsentiert werden, besteht ebenso wie die gesamte Einrichtung weitestgehend aus hochwertigen Naturmaterialien und führt damit den Kunden die Kunstfertigkeit, moderne Technologie und die „Inspired Performance“- Philosophie vor Augen, die für das Infiniti Vertriebsnetzwerk ebenso prägend sind wie für das gesamte Modellprogramm.

Das erste Infiniti Zentrum auf europäischem Boden wurde am 1. Oktober 2008 in Paris eröffnet. Es folgten weitere Zentren in europäischen Metropolen, darunter in Madrid, Barcelona, Valencia, Mailand, Athen, Antwerpen, Warschau, Rom, Tel Aviv, Zürich, Rotterdam, Sofia, Amsterdam, Prag, Padua, Brüssel, Genf, Budapest, Istanbul, Reading, Hamburg, Bologna, Bukarest, Lyon, Dresden, Zagreb, Kattowitz und Cannes.

Der Essence ist bis zum Sonntag im Infiniti Zentrum Piccadilly zu sehen. Wesentlich länger zu bestaunen sind die Infiniti Serienmodelle – die G Baureihe, bestehend aus Limousine, Coupé und Cabrio mit elektrisch versenkbarem Hardtop, der Coupé-Crossover EX, der Performance-SUV FX und die neue M Baureihe.

Quelle: Infiniti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: