INFINITI STARTET PRODUKTION IN CHINA

infiniti_q50l_werk_xiangyang_china_2014Infiniti startete heute die Produktion in China im Werk Xiangyang in der Provinz Hubei. Das erste Infiniti-Modell, das dort vom Band rollt, ist die Langversion des Q50. Der Infiniti Q50L ist die erste Premium-Sportlimiusine, die auf den chinesischen Markt zugeschnitten ist. Der Beginn der Produktion vor Ort bedeutet für Infiniti einen wichtigen Meilenstein um im Automobilmarkt der Premiumanbieter mitzumischen.

Die Montage von Infiniti-Modellen in China ist ein wichtiger Schritt für die Nobelmarke innerhalb des globalen Wachstumsplan das Markenportofolio für den Aufbau eines globalen Fertigungsbedarf zu erweitern. Neben Japan und den USA ist China das dritte Land, in dem Autos der Marke vom Band laufen. Dies unterstreicht die Entschlossenheit von Infiniti, China weltweit zum zweitwichtigsten Markt zu machen.

Das Werk Xiangyang ist eine Produktionsanlage, die gemeinsam von Dongfeng Motor Corp. und Nissan gegründet wurde. Die Anlage hat eine jährliche Produktionskapazität von 250.000 Fahrzeuge, davon haben Infiniti-Fahrzeuge einen Anteil von 60.000 Einheiten. Das Werk schaut auf eine langjährige Erfahrung in der Herstellung zurück. Um den Produktionsanforderungen von Infiniti gerecht zu werden, wurde das Werk den Richtlinien der Marke angepasst. Im März 2014 erhielt das Werk die offizielle Infiniti-Zertifizierung.

Der Infiniti Q50L hat eine Länge von 4,852 m und einen Radstand von 2,898 m. Die Fondpassagiere können sich über viel Beinfreiheit freuen. Angetrieben wird das Modell von einem 2,0-Liter-Turbomotor.

Neben dem Q50L wird Infiniti in Kürze eine Langversion des QX50 anbieten, der auch im Werk Xiangyang montiert wird. Beide Fahrzeuge sind an die Bedürfnisse der chinesischen Verbraucher angepasst worden.

China ist eines der wichtigsten Wachstumsmärkte für Infiniti. Dongfeng Infiniti Motor Co., Ltd. gründetet mit Dongfeng Motor Corp. Anfang September ein Joint Venture um auf dem chinesischen Markt zu expandieren. Im Jahre 2018 will man in China 100.000 Fahrzeuge absetzen. Die Hälfte des Umsatz sollen lokal produzierte Modelle ausmachen. In den ersten drei Quartalen des Jahres 2014 stiegen die Verkäufer der Premiummarke im Vergleich zum Vorjahr um 91 %, was fast 20.800 Fahrzeuge entspricht.

Quelle: Infiniti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: