INFINITI MOTORENWERK IN DECHERD (USA) STARTET MIT PRODUKTION DER 2.0-LITER-BENZINMOTOREN FÜR INFINITI Q50 UND MERCEDES-BENZ C-KLASSE

Infiniti Decherd Powertrain Anlage startet mit Produktion der 2.0-Liter-Benzinmotoren für Infiniti Q50 und Mercedes-Benz C-KlassInfiniti startet mit der Produktion in der neuen Motorenwerk in Decherd (USA), einer Partnerschaft der Renault-Nissan Allianz und der Daimler AG. Der erste Motor der neuen Fertigungsanlage wird ein von Daimler entwickelter 2,0-Liter-Turbo-Benzinmotor mit vier Zylindern sein. Dieser Motor wird zunächst in den Europa-Versionen der Infiniti Q50 Sportlimousine und in Mercedes-Benz C-Klasse-Fahrzeugen, die in Tuscaloosa in Alabama hergestellt werden, eingesetzt.

Bei der offiziellen Eröffnungsfeier waren neben dem Gouverneur von Tennessee, Bill Haslam, auch Infiniti Motor Company President, Johan de Nysschen, Infiniti Amerika Vice President, Michael Bartsch, Infiniti Decherd Powertrain Operations and Battery Plant Vice President, Gary Edwards, sowie Erhard Schletterer, Direktor der Mercedes Benz Motorenfertigung, vor Ort.

„Die Eröffnung dieser neuen Produktionsstätte ist der Anfang unserer Fertigungsexpansion. Infiniti braucht zusätzliche Kapazitäten für das erwartete Wachstum, das unser breiter werdendes Produktportfolio mit sich bringt“, sagte de Nysschen. „Gleichzeitig ist diese Anlage ein exzellentes Beispiel für unsere intensive Partnerschaft mit der Daimler AG. Hier fließen Technologie, Expertise und höchste Fertigungsstandards beider Unternehmen zusammen, die gleichzeitig von der Synergie und den Skaleneffekten dieser Kooperation profitieren.“

Die derzeitige Anzahl von rund 200 neuen Arbeitsplätzen soll bei einer Vollauslastung der Fertigungsanlage, die bei 250.000 jährlich produzierten Motoren liegt, auf 400 Arbeitsplätze anwachsen.

Die Konstruktion der rund 28.800 Quadratmeter umfassenden Anlage mit einer Investitionssumme von 319 Millionen Dollar (rund 235 Millionen Euro) startete bereits im Mai 2012. Sie beinhaltet eine große Anzahl energieeffizienter Designfeatures, wie etwa ein hitzereflektierendes weißes Dach und natürlichen Tageslichteinfall durch Oberlichten.

Infiniti hatte zuvor bereits angekündigt, dieses Jahr mit der lokalen Produktion einer neuen Version der Q50 Sportlimousine mit verlängertem Radstand sowie des QX50 Crossovers in China für den chinesischen Markt zu beginnen. Nächstes Jahr soll die Produktion des Premium-Kompaktwagens Q30 in Großbritannien für den globalen Markt starten.

Quelle: Infiniti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: