INFINITI ERNENNT TOMMASO VOLPE ZUM GLOBAL DIRECTOR FÜR FORMEL EINS

Infiniti-LogoInfiniti hat Tommaso Volpe zum neuen Global Director für Formel Eins ernannt. Ab dem 1. September 2014 wird Volpe für alle Aktivitäten von Infiniti rund um die Titel- und Vehicle-Performance-Partnerschaft mit Infiniti Red Bull Racing, dem vierfachen Gewinner des Formel Eins-Weltmeistertitels, verantwortlich sein. Er wird seine neuen Aufgaben im globalen Headquarter von Infiniti in Hongkong ausüben und an Vincent Gillet, Infiniti Vice President Global Marketing, berichten. Volpe wechselt von Lotus Cars in Großbritannien zu Infiniti, wo er für die Leitung des globalen Marketings und des Retail Merchandisings verantwortlich war. Er folgt auf Andreas Sigl, der innerhalb der Nissan Corporation neue Aufgaben übernehmen wird.

„Wir freuen uns, dass Tommaso Teil des Infiniti Teams wird,“ meinte Gillet. „Infinitis Engagement in der Formel Eins ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Geschäfts. Mithilfe von Tommasos fundiertem Wissen und seinen vielfältigen Erfahrungen mit Sportwagen und Sponsorship-Aktivitäten möchten wir unsere Zusammenarbeit mit Infiniti Red Bull Racing in allen Geschäftsbereichen weiter vertiefen.“

Infiniti ist Titel- und Vehicle-Performance-Partner von Infiniti Red Bull Racing und pflegt eine weitreichende technische Zusammenarbeit mit dem Formel Eins Team. Sebastian Vettel, der vierfache Weltmeister, fungiert als Infiniti Director of Performance.

In seiner neuen Funktion wird Volpe für die Entwicklung und Ausführung der globalen Formel Eins Strategie von Infiniti verantwortlich sein.

Volpe war zuvor bei Lotus Cars UK tätig, wo er am Relaunch der Marke Lotus beteiligt war, integrierte Marketing-, Verkaufs- und PR-Pläne entwickelte und das Sponsorship-Programm mit dem Lotus Formel Eins Team aktivierte. Davor arbeitete Volpe bei Ferrari in Italien als Corporate Marketing Manager.

Tommaso Volpe stammt aus Italien und hat ein Wirtschaftsstudium an der Università Federico II in Neapel, Italien, als Master abgeschlossen.

Quelle: Infiniti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: