INFINITI BIETET TECHNIK-STUDENTEN EINE EINMALIGE KARRIERECHANCE IN DER FORMEL EINS

Infiniti bietet Studenten Karrierechance in der Formel 1Mit der Infiniti Performance Engineering Academy 2015 erhalten Studenten der Ingenieurswissenschaften in ganz Europa eine einmalige Karrierechance in der Formel Eins. In ihrem zweiten Jahr bietet die internationale Suche nach aufstrebenden Techniktalenten die Gelegenheit, beim vierfachen Weltmeisterteam Infiniti Red Bull Racing und auch bei Infiniti selbst zu arbeiten.

„Mit dem Pilotprogramm des letzten Jahres konnten wir drei herausragende Kandidaten ermitteln. Unter ihnen befand sich auch ein Kandidat aus Großbritannien“, sagte François Goupil de Bouillé, Vice President Infiniti EMEA. „In diesem Jahr werden wir das Projekt erweitern und die Anzahl der weltweiten Plätze auf fünf erhöhen. So können wir garantieren, dass auf jeden Fall ein Platz auf einen Finalisten aus Europa entfallen wird. In einem Industriesektor, zu dem man üblicherweise schwer Zugang findet, ist dies eine beispiellose Chance für talentierte Jungtechniker.“

Mit einem umfassenden Analyseverfahren werden die besten Bewerbungen selektiert. Im Anschluss werden bei regionalen Endausscheidungen die Finalisten aus den Regionen Europa, Russland, China, Saudi-Arabien und den USA ermittelt. Den Gewinnern wird ein zwölfmonatiges Praktikum, das sowohl im europäischen Technikcenter von Infiniti als auch bei Infiniti Red Bull Racing in Großbritannien unter Bezug eines vollen Gehalts absolviert wird, ermöglicht. Dabei werden die Gewinner sowohl an Serienfahrzeug-Projekten bei Infiniti, wo noch in diesem Jahr mit der Fahrzeugproduktion in Großbritannien begonnen wird, als auch in verschiedenen technischen Bereichen für das Rennteam arbeiten.

Die fünf verfügbaren Plätze werden die Bereiche Fahrdynamik, Fahrzeugdesign, Aerodynamik und Elektronik umfassen und richten sich an Studenten mit dem entsprechenden akademischen Hintergrund. Das Projekt ist auf die enge technische Zusammenarbeit zwischen Infiniti Red Bull Racing und Infiniti ausgerichtet und wird auch den Einsatz von Hybrid-Technologie zur Leistungssteigerung auf der Rennstrecke und im Straßenverkehr beinhalten.

„Wir suchen nach Technikern mit umfassender Kompetenz. Diese müssen sich jedoch auch in anderen Tätigkeitsbereichen beweisen“, erklärte Adrian Newey, Chief Technical Officer bei Infiniti Red Bull Racing. „Egal ob man Serienfahrzeuge entwickelt, oder ob man in der Formel Eins tätig ist: Die Fähigkeiten, vernetzt zu denken, kreativ und teamfähig zu arbeiten, sind essentiell. Es wird eine große Herausforderung und eine harte Arbeit werden, aber die Belohnung dafür ist hoch.”

Die Kandidaten werden einen dreistufigen Prozess durchlaufen: Am Beginn stehen ein Lebenslauf sowie die Beantwortung der Frage „Warum ich diese Chance verdiene?“ per Video, gefolgt von einem Skype-Interview mit einer eingehenden Profilanalyse durch die Geschäftsführung von Infiniti und Infiniti Red Bull Racing. In einer Reihe von Engineering- und Teamaufgaben werden im Anschluss zehn Kandidaten pro Region durch ein Expertenforum von Infiniti und Infiniti Red Bull Racing ausgewählt. Jedem Gewinner aus den fünf Regionen wird am Ende das zwölfmonatige Praktikum ermöglicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: