INFINITI AUF DER IAA IN FRANKFURT START DER WACHSTUMSPHASE

Infiniti ETHEREA Concept22 Jahre nach ihrem Start in den USA und drei Jahre nach ihrem Eintritt in den europäischen Markt gibt die japanische Luxusmarke Infiniti ihr Messedebüt auf der 64. Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt. Der Auftritt auf der weltgrößten Automobilmesse ist der erste Meilenstein eines auf sechs Jahre angelegten Wachstumsplans, mit dem Infiniti eine deutliche Absatzsteigerung und bis 2016 einen Anteil von 10% am globalen Premiumsegment anpeilt.

„Die IAA in Frankfurt ist für uns deshalb so wichtig, weil wir hier unsere Pläne für die kommenden sechs Jahre erstmals einer großen Öffentlichkeit vorstellen können”, sagt Toru Saito, Corporate Vice President und Chef der Infiniti Business Unit. „Wir haben die feste Absicht, weiter zu wachsen. Und dies untermauern wir durch die Einführung neuer Modelle und die Eröffnung zusätzlicher Infiniti Zentren in ganz Europa.“


Infiniti Highlights auf der 64. IAA in Frankfurt:
– Weltpremiere der Konzeptstudie eines Hochleistungsfahrzeugs, benannt nach der Person, die maßgeblich an seiner Entwicklung beteiligt war (Details in Kürze)
– Deutschlandpremiere der Konzeptstudie ETHEREA, eines innovativen kompakten Premiumwagens
– Der vom amtierenden Weltmeister und Infiniti Markenbotschafter Sebastian Vettel pilotierte F1-Bolide
– Der wenige Tage zuvor europaweit eingeführte Infiniti M35h – der weltweit beschleunigungsstärkste Vollhybrid mit einem CO2-Ausstoß von nur 162g/km
– Alle sechs in Deutschland angebotene Infiniti Modelle, bestehend aus Coupé, Limousinen, Cabrio und Crossover-Fahrzeugen
– Infiniti Digital Art Competition: Bekanntgabe der sechs Finalisten der ersten von insgesamt drei Themenrunden

„Genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um dem deutschen Publikum die Marke Infiniti in ihrem gesamten Facettenreichtum zu präsentieren“, meint Bernard Loire, Vice President Infiniti Europe and Middle East. „Infiniti hat sich in den drei Jahren seiner Präsenz in Europa eine solide Grundlage geschaffen; jetzt wird sich die Marke mit Hilfe seiner Partner daran machen, noch bekannter zu werden.“

Im Juni dieses Jahres hat Carlos Ghosn, CEO von Nissan, als Ziel für Infiniti einen Anteil von 10% am globalen Luxuswagenmarkt bis 2016 verkündet. Geplant ist neben einer Vergrößerung der Modellpalette auch der weitere Ausbau des Händlernetzes in europäischen Schlüsselmärkten. Die Zahl solcher exklusiven Stützpunkte soll allein in Deutschland oder Großbritannien auf jeweils rund 40 steigen.

Ihr Debüt auf der IAA gibt die japanische Premiummarke Infiniti in einer Hochphase, geprägt von einer Woge der Begeisterung für ihre Autos, ihre innovativen Technologien und dem zuvorkommenden Service. Hinzu kommt ein Markenprofil, das mit jedem Sieg des Infiniti Formel-1-Partners Red Bull Racing und des Infiniti Markenbotschafters Sebastian Vettel an Schärfe gewinnt.

Infiniti befindet sich während der IAA in Frankfurt in Halle 3.1 am Stand A17.

DIE INFINITI HIGHLIGHTS AUF DER IAA IM DETAIL

Konzeptstudie Infiniti ETHEREA
Auf der IAA kann das deutsche Publikum zum ersten Mal die unkonventionelle Infiniti Konzeptstudie eines kompakten Premiumwagens bestaunen. Der ETHEREA wurde dort, wo er bisher gezeigt wurde, mit Begeisterung aufgenommen. Mit seinem dynamischen Charakter und seiner Monovolume-artigen, beinahe skulpturhaften Karosserie bricht der ETHEREA radikal mit Klassenkonventionen. Zugleich präsentiert sich das 4,4 m lange Konzeptfahrzeug mit Hybridantrieb als waschechter Infiniti, bei dem kompromisslose Leistung und maximale Fahrfreude im Vordergrund stehen.

Infiniti M35h
Wenige Tage nach dem europaweiten Verkaufsstart ist in Frankfurt das jüngste Infiniti Modell zu sehen. Der M35h ist nicht nur das erste Hybridmodell der japanischen Luxusmarke, sondern zugleich der bislang beschleunigungsstärkste und sauberste Infiniti. Die Hybridlimousine setzt in seinem Segment die Benchmark für Leistung und Effizienz. Der innovative Hybridantrieb des Infiniti M35h leistet 364 PS (268 kW) und löst damit das Markenversprechen „Inspired Performance“ in atemberaubender Weise ein. Dabei verbucht der Infiniti Hybrid einen CO2-Ausstoß von lediglich 162 g/km. Und das zu einem Preis, der nur geringfügig über dem eines ausstattungsgleichen Infiniti M mit Dieselmotor liegt. Zusammen bilden der M35h mit Hybridantrieb, der M37 mit V6-Benzinmotor und der M30d mit V6-Dieselmotor ein Trio, das in Europa in dieser Klasse seinesgleichen sucht.

Infiniti G, EX und FX
Das G37 Coupé, die G37 Limousine und das G37 Cabrio präsentieren sich in Frankfurt in überarbeiteter Form mit ebenso kraftvollen wie charismatischen V6-Benzinmotoren. Der neben einem V6-Benzinmotor auch mit einem kultivierten V6-Dieselmotor erhältliche Coupé-Crossover EX ist Trendsetter im Segment der kompakten, sportlichen Allradmodelle. Als Sportwagen im Segment der SUVs ist der FX eines der populärsten Infiniti Modelle in Europa und in Form des leistungsstarken FX50S Premium in einigen Märkten sogar das meistverkaufte Modell der japanischen Luxusmarke. Mit drei Diesel- bzw. Benzinmotoren, vier Ausstattungsvarianten und einer 5-Sterne-Komfort- und Sicherheitsausstattung, inklusive Spurhalteassistent, setzt der Infiniti FX seinen Siegeszug ungebrochen fort.

Infiniti Digital Art Competition
Die Digitaltechnologie revolutioniert die Kunst. Davon können sich Besucher der IAA am Infiniti Stand persönlich überzeugen. Infiniti hat sich im Rahmen eines internationalen Wettbewerbs auf die Suche nach neuen Talenten in dieser jungen Kunstform in den Bereichen Musik, Hologramme, 3D-Mapping, interaktive Installationen und Virtuelle Realität begeben. Die Siegerarbeiten werden auf der IAA vorgestellt. Die von Infiniti kuratierte Digital Art Competition versteht sich als ein Projekt zum Ausloten der Grenzen kreativer Möglichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: