IM ZEICHEN DES HASEN

DAT 1912– 40 Jahre Nissan in Deutschland
– Erster asiatischer Kleinwagen
– Keimzelle der japanischen Automobilindustrie

Wie Hasen hoppelten die ersten Kleinwagen von Nissan über japanische Straßen und schrieben dennoch Automobilgeschichte. Waren doch vor 100 Jahren Nippons Straßen noch in einem so katastrophalen Zustand, dass sich vor Nissan kein Kleinwagenhersteller des Kaiserreichs an eine Serienkonstruktion für die wenigen befahrbaren Wege gewagt hatte. Der geniale japanische Automobilpionier Masujiro Hashimoto nahm die Herausforderung dennoch an und nannte sein erstes Fahrzeug „Dat”, das japanische Wort für das Sternzeichen des Hasen, der als vielseitig talentiert, ehrgeizig und geduldig gilt.

Die Bezeichnung „Dat” war allerdings doppeldeutig, denn mit dem Modellnamen wollte Hashimoto zugleich seine Geldgeber ehren. Die Investoren Kenjiro Den, Rokuro Aoyama und Meitaro Takeuchi hatten die Entwicklung des Motorwagens finanziert und die Initialen ihrer Familiennamen ergaben das symbolträchtige Wort „Dat”. Produziert wurde der „Dat” von den Kwaishinsha Jidosha Kojo Motor Car Works, die im April 1911 gegründet worden waren und die Keimzelle für die Karriere des Nissan Konzerns als heute ältestem japanischen Automobilproduzenten bildeten.

Wirtschaftlicher Aufschwung und eine so noch nicht da gewesene Aufbruchstimmung in Gesellschaft und Kultur kennzeichnen das Japan des frühen 20. Jahrhunderts. Der perfekte Nährboden für neue Handelsunternehmen, aber auch für Entdecker und Erfinder. Während die ersten Experimente von Motorwagen-Importeuren und Automobilentwicklern in Japan letztlich sämtlich scheiterten, reiste der Ingenieur Masujiro Hashimoto nach Detroit, wo er das Handwerk des Automobilbaus erlernte und sich den Ruf eines begeisterten „Motor-Maniacs” erworben haben soll. Seine ersten Schritte als selbstständiger Automobilkonstrukteur wollte er allerdings zunächst nur mit einem Lizenzbau wagen. Bezahlbar erschien seinen Geldgebern eine Lizenz des englischen Herstellers Swift of Coventry Limited. Kaum wurde ein Prototyp des Dat Swift 10/12 HP mit zuverlässigem Zweizylinder-Motor als Urvater aller Nissan Autos im Frühsommer vor 100 Jahren auf Probefahrten geschickt, begann Hashimoto die Entwicklung seiner ersten Eigenkonstruktion.

Nur ein Jahr später rollte und rumpelte der erste asiatische Serien-Kleinwagen über die von schweren Ochsen- und Handkarren ausgefahrenen schmalen Wege und Pfade des japanischen Kaiserreichs. Trotz dieser Bedingungen und auch ohne Tankstellen- oder Werkstattnetz wurde der Dat ein Symbol für automobilen Erfolg. Die Finanzierung des Unternehmens sicherte mittlerweile ein Kontrakt über die Konstruktion und Lieferung von Lastwagen an staatliche Behörden, und die Pkw-Entwicklung nahm mit den neuen Modellen Dat 31 und Dat 41 in den Jahren 1915 und 1916 Fahrt auf. Der Anfang war gemacht. Bis zum ersten japanischen Großserienmodell unter dem Dach des Nissan Konzerns sollte es allerdings noch rund 20 Jahre dauern.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: