IKEA UND NISSAN ENTWICKELN NETZWERK FÜR ELEKTROMOBILITÄT IN FRANKREICH

IKEA UND NISSAN ENTWICKELN NETZWERK FÜR ELEKTROMOBILITÄT IN FRANKREICHNissan und IKEA haben heute ihre Partnerschaft für nachhaltige Mobilität bekanntgegeben. Die IKEA-Standorte ergänzen und stärken das Netzwerk der Schnell-Ladestationen in Frankreich, da diese in der Nähe von großen Städten und Autobahnen liegen.

11 IKEA-Einrichtungshäuser verfügen nun in Frankreich über eine Schnell-Ladestation. Die Schnell-Ladestationen sind während der Öffnungszeiten der Filialen für Elektrofahrzeuge frei zugänglich.

In folgenden Städten bieten IKEA-Einrichtungshäuser in Frankreich Schnell-Ladestationen an:

  • Avignon – Vedène
  • Bordeaux
  • Franconville
  • Montpellier
  • Paris Nord – Gonesse
  • Genießen
  • Reims – Thillois
  • Rouen – Tourville la Rivière
  • Tours
  • Villiers sur Marne
  • Vélizy-Villacoublay

Die Aufstellung der Schnell-Ladestationen wurde am 22. April dieses Jahres begonnen und im Juni beendet.

Hergestellt werden die Ladestationen in Frankreich und vermarktet werden diese von DBT, ein Partner von Nissan. Die Terminals verfügen über Gleichstrom (CHAdeMO DC) und Wechselstrom (AC). Mittlerweile gibt es in Frankreich 100 Ladestationen, die 80 % der Akkukapazität in weniger als 30 Minuten wieder aufladen.

Quelle: Nissan

2 Responses to IKEA UND NISSAN ENTWICKELN NETZWERK FÜR ELEKTROMOBILITÄT IN FRANKREICH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: