FORMEL-1-WELTMEISTER SEBASTIAN VETTEL BEGEISTERT FANS IN CHINA

Sebastian Vettel testet InfinitiFormel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat sein Wochenende in China standesgemäß eingeläutet. Am Rande des Grand Prix in Shanghai begeisterte der 23-Jährige das Publikum mit atemberaubenden Fahreinlagen in Infiniti Serienmodellen.

Nur eine Woche nach seinem überlegenen Sieg in Malaysia übernahm der Red Bull Racing-Pilot zunächst das Steuer eines Infiniti FX50¹ mit 5,0-Liter-V8-Benziner, um anschließend auch im Infiniti G37² mit 3,7-Liter-V6 das sportliche Potenzial der Modelle zu demonstrieren. Nach seiner Fahreinlage besuchte Vettel das Infiniti Zentrum Shanghai, wo er zusammen mit Infiniti Verantwortlichen einen eingehenden Blick auf die aktuelle Infiniti Modellpalette warf.


Seine Erlebnisse des Tages fasste Vettel anschließend so zusammen: „Ich hatte heute riesigen Spaß mit den Infiniti Modellen und war wirklich beeindruckt. Das Handling ist außerordentlich gelungen und sie haben eine enorme Leistung – immer ein gute Mischung, besonders auf einer abgesperrten Strecke.“

Seit der Saison 2011 ist Infiniti Sponsor des Red Bull Racing Teams mit den Piloten Sebastian Vettel und Mark Webber.

Die Modelle, die Sebastian Vettel in China fuhr:

Infiniti FX50
5,0-Liter-V8-Benziner VVEL (Variable Valve Event & Lift)
287 kW/390 PS @ 6.500 U/min
Allradantrieb
7-Gang-Automatik mit manuellem Schaltmodus & Magnesium-Schaltwippen
0-100 km/h: 5,8 Sekunden

Infiniti G37
3,7-Liter-V6-Benziner VVEL (Variable Valve Event & Lift)
235 kW/320 PS @ 7.000 U/min
Hinterradantrieb
7-Gang-Automatik mit manuellem Schaltmodus & Magnesium-Schaltwippen
0-100 km/h: 5,9 Sekunden

Quelle: Infiniti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: