FLINK UM DIE KURVE, SICHER ZUM STEHEN

Nissan-LogoDie dritte Auflage der Nissan Safety Driving Academy ist erneut auf große Resonanz gestoßen. Rund 300 Handwerker hatten sich für das Nutzfahrzeug-Sicherheitstraining beworben, insgesamt 119 Gewerbetreibende traten schließlich am 11. Oktober auf dem Lausitzring und am 17. Oktober im Sicherheitszentrum des Nürburgrings an. Unter Anleitung professioneller Instruktoren konnten die Teilnehmer ihr eigenes Fahrverhalten auf den Prüfstand stellen, ihr Wissen über Ladungssicherung auffrischen und bei zwei spannenden Wettbewerben tolle Preise gewinnen.

Das Fahrsicherheitszentrum am Nürburgring bot den idealen Rahmen für ein Sicherheitstraining mit den Nissan Nutzfahrzeugen und vielen Pkw-Modellen des japanischen Automobilherstellers. Mit fahrdynamischen Übungen wie schnellen Richtungswechseln und Ausweichmanövern, Slalomfahrten sowie Bremsübungen mit NV200, NV400 und Navara wurden Situationen simuliert und trainiert, die so jederzeit auch im Alltag auftreten können.

Den theoretischen Schwerpunkt der Nissan Safety Driving Academy bildete das Thema Ladungssicherung. Ein Experte der Firma Sortimo erläuterte, wie sich die Beladung auf die Fahrdynamik eines Nutzfahrzeugs auswirkt, und versorgte die Teilnehmer mit hilfreichen Tipps zur Ladungssicherung. So werden zum Beispiel bei einem voll beladenen Pkw die hinteren Sitze im Fall eines Aufpralls komplett zur Seite gedrängt und geben der Ladung den Weg nach vorne frei. Der Rat des Experten: Einfach die Sicherheitsgurte schließen, auch auf nicht besetzten hinteren Plätzen. Das kann ein Ausbrechen der Rückbank verhindern und bietet den Insassen zusätzlichen Schutz.

Besonderes Highlight am Nürburgring: Hier konnten alle Teilnehmer eine Auszeit von den Nutzfahrzeugen nehmen und im Juke Nismo und 370Z Nismo eine von erfahrenen Trainern betreute Runde über die Nordschleife drehen. Zusätzlich gewannen die Sieger der „Navara Challenge“, bei der mit viel Fingerspitzengefühl ein Ball von einem Warnkegel gestoßen werden musste, eine ganz besondere Fahrt über die Traditionsstrecke in der Eifel: Mit Profi-Rennfahrer Michael Krumm am Steuer erlebten die Gewinner eine rasante Runde im GT-R, die auf teils regenfeuchter Strecke mit soliden Zeiten zwischen neun und zehn Minuten abgeschlossen wurde.

„Auch in diesem Jahr war die Nachfrage der Handwerker sehr groß und die Resonanz äußerst positiv. Die Veranstaltung bot eine tolle Möglichkeit, die Nissan Kompetenz im Bereich der leichten Nutzfahrzeuge mit unseren Sportwagen zu verbinden und den Teilnehmern so etwas ganz Besonderes zu bieten. Die Safety Academy beweist, dass auch Nutzfahrzeuge Emotionen wecken können. Alle Teilnehmer sind mit einem Lächeln im Gesicht abgereist und nehmen zudem noch Nützliches für ihren Beruf mit“, so Stefan Hoy, Direktor Corporate Sales & LCV.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: