ERSTER MULTI-SYSTEM-SCHNELLADEGERÄTE-KORRIDOR IN EUROPA

Schnellladegeräte für ElektroautosDas erste EU-finanzierte Projekt für Multi-Standard-Schnellladegeräte entlang der großen Hauptverkehrsstraßen von England und Irland wird offiziell am 9. September auf der Autobahnraststätte bei Coventry eingeweiht. Innerhalb des Schnellladesystem-Projekts werden 70 Schnellladegeräte entang der 1.100 km langen Strecke auf beiden Seiten der Grenze aufgestellt werden. Das ist das erste Mal, dass mit Nissan, BMW, Renault und Volkswagen vier große Automobilhersteller sich zusammengeschlossen haben um das Laden für die Elektroauto-Besitzer mit einem Multistandard-Ladenetzwerk zu erleichtern. Jedes Ladegerät bietet CHAdeMO, CCA und 43-KW-AC-Anschlüsse. Das Netzwerk ist für alle Elektroauto-Besitzer bis Ende 2015 kostenlos.

Mehr als 7,3 Millionen Euro kostet das Großprojekt, dass von den teilnehmenden Unternehmen und der EU finanziert wird. Die EU übernimmt die Hälfte der Kosten. Das Netzwerk wird von Ecotricity in England und ESB in der Republik Irland und Nordirland betrieben.

Das Projekt wird von Zero Carbon Futures geleitet. Die Universität Newcastle untersucht das Fahr- und Ladeverhalten innerhalb des Netzwerks der Schnellladegeräte sowie die Verringerung der verkehrsbedingten Emissionen. Die Untersuchungen sollen weitere Städte und Länder in ganz Europa unterstützen um ähnliche Ladenetzwerke gemeinsam zu entwickeln und zu nutzen.

Quelle: CHAdeMO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: