ERSTER INFINITI PRODUKTIONSLEITER MIT SITZ IN EUROPA

Nicolas Tschann, InfinitiDie Infiniti Produktoffensive schreitet mit der Schaffung einer neuen Position voran. Zum ersten Mal in der Geschichte des Unternehmens gibt es eine Führungsposition im Bereich Produktion mit Sitz in Europa. Diese wurde mit Nicolas Tschann als neuen Product Director Infiniti EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) besetzt. Zuvor leitete Tschann das Entwicklungsteam des Q30 Konzeptfahrzeugs, das vor kurzem auf der IAA in Frankfurt präsentiert wurde.

Vom europäischen Infiniti Headquarter in Rolle in der Schweiz wird Nicolas Tschann zukünftig die Entwicklung aller neuen Modelle in dieser Region koordinieren. Er wird an Fintan Knight, Vice President Infiniti EMEA, berichten und eng mit den Infiniti Produktmanagern und den Produktplanungsteams zusammenarbeiten, um die Entwicklung neuer Modelle mit verstärktem Zuschnitt auf die speziellen Marktbedürfnisse voranzutreiben.

„Als aufstrebende Premium-Automobilmarke haben wir den Ehrgeiz, das Premium-Segment mit herausragenden Technologien, Innovationen und anziehenden Designs aufzurütteln und anzuführen – der bevorstehende Marktstart des Infiniti Q50 mit der Weltneuheit Direct Adaptive Steering, dem derzeit reaktionsschnellsten Lenksystem, ist der Beginn einer neuen Ära,“ meinte Fintan Knight.

„Die Schaffung dieser leitenden Position betont unsere Absichten für die Zukunft in Europa. Nicolas besitzt nicht nur ein hohes Maß an Erfahrung bei Infiniti, sondern auch lokale Kenntnisse und eine große Leidenschaft für unsere Produkte. Er ist genau die richtige Person für diese anspruchsvolle, aber auch lohnende Aufgabe.“

Nicolas Tschann war seit seinem Wechsel von Nissan Europe zu Infiniti im Jahr 2006 in mehreren Bereichen der Produktplanung und des Produktmarketings tätig. Der geborene Franzose hat Abschlüsse im Ingenieurswesen und einen Mastertitel in Marketing. Vor seiner Ernennung zum Produkt Direktor war Nicolas Tschann Chief Product Specialist bei Infiniti EMEA in Rolle, wo er für die Leitung der Entwicklung des Q30 Konzeptfahrzeugs bis zu dessen Weltpremiere Anfang September auf der IAA in Frankfurt verantwortlich war.

Als Produkt Direktor mit Sitz in der Schweiz ist Nicolas Tschann Teil der sich verstärkenden Präsenz von Infiniti in Europa. Er wird eng mit den Infiniti Designteams und den Technikzentren in Großbritannien, aber auch mit dem Formel-1-Team von Infiniti Red Bull Racing zusammenarbeiten. Darüber hinaus hat Infiniti vor kurzem bekanntgegeben, dass die Arbeiten im ersten europäischen Fertigungswerk im britischen Sunderland demnächst beginnen werden. Hier wird ab 2015 das neue Premium-Kompaktfahrzeug, das auf dem Infiniti Q30 Concept basiert, gefertigt.

Nicolas Tschann, der seine neue Stelle am 1. Oktober 2013 antritt, meinte dazu: „Hinsichtlich der bevorstehenden neuen Produkte, ist dies wohl die wichtigste Phase für die Marke Infiniti seit ihrem Markteintritt in Europa. Vor uns liegen große Herausforderungen, denen ich mit Zuversicht entgegenblicke. Wir werden auf unsere bisherigen Leistungen aufbauen und neue Fahrzeuge entwickeln, die Premium-Mobilität für neue Kunden liefern werden.“

Fintan Knight fügte hinzu: „Nicolas Ernennung unterstreicht unser Bestreben, die Entwicklung neuer Modelle voranzutreiben, um das provozierende Infiniti Design und die innovativen Technologien in weiteren Segmenten des Premium-Automobilmarktes einführen zu können.“

Quelle: Infiniti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: