ERDBEBENKATASTROPHE LEGT INDUSTRIE AN JAPANS OSTKÜSTE LAHM

Von dem verheerenden Erdbeben vor der Küste Japans sind auch die Produktionsstätten vieler Konzerne des Inselstaates nicht verschont geblieben. Der Autohersteller Nissan meldete Brände in seinen Werken in den Präfekturen Fukushima und Tochigi. Insgesamt stehen vier Werke still, berichtet die Agentur Kyodo.

weiter zum de.rian.ru-Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: