EDLER JAPANER MIT HANSEATISCHER NOTE – AHG-SPORTS

Edler Japaner mit Hanseatischer Note - AHG-SportsDen Namen AHG-Sports, 2009 als Tuning-Marke des Autohauses Günther in Hamburg gegründet, wird man sich merken müssen. Seit 1977 ist das hanseatische Autohaus DER Experte für Neu- und Gebrauchtwagen der Marke Nissan an mittlerweile vier Standorten an der Elbe aktiv. Die Premiummarke Infiniti ist seit 2009 in Hamburg und seit 2010 auch in Berlin und Frankfurt erfolgreich vertreten. Dabei orientiert sich der „Tuning-Ableger“ unter der Federführung von Michael PENNING verständlicherweise mehr in Richtung Infiniti, der Nissan-Edelmarke. Hier werden hochwertiges Tuning und exklusive Dienstleistungen perfekt miteinander kombiniert.

Diesmal ist der QX70, ein Infiniti-SUV, das Objekt der Begierde. Dem V6-Turbodiesel mit drei Litern Hubraum wurde nämlich ein Bodykit namens LR2 verpasst. Besagter Bodykit umfasst die klar strukturierte Frontstoßstange inklusive LED-Tagfahrleuchten, die Seitenschweller, die in Wagenfarbe lackierten Radlaufleisten, die hintere Stoßstange sowie die angepassten Endrohre der Abgasanlage. Der Bodykit LR2 schlägt bei AHG-Sports einschließlich Montage und Eintragung mit 11.900 Euro zu Buche. In diesem speziellen Falle liegt der Komplettpreis des Fahrzeuges inklusive Zubehör, Überführungskosten und MwSt. bei 89.900 Euro.

Wer jedoch nur einzelne Elemente optimieren möchte, dem bietet AHG-Sports folgende Einzelposten an: Bremssättel in Rot mit Infiniti-Schriftzug 1.200 Euro, Motorabdeckung in Rot lackiert 200 Euro, Türgriffe in Wagenfarbe 600 Euro, Dachreling und Kühlergrill mattschwarz lackiert 1.150 Euro, Chromleisten rundum mattschwarz foliert 980 Euro. Bei den folgenden fünf Positionen kommt AHG-Sports-eigenes Material zum Einsatz: Tieferlegung um 25 mm 1.250 Euro, Radsatz CLR22 DB703 mit 285/35R22er Bereifung 5.900 Euro, Spurverbreiterung um 15 mm 500 Euro, Leistungsoptimierung auf 281 PS (= 207 kW) bzw. 613 Nm 1.250 Euro und schließlich eine Sportabgasanlage ab Diesel-Partikel-Filter 2.990 Euro.

Abschließend ist noch anzumerken, dass zwischen der Autohaus-Günther-Gruppe und dem russischen Fahrzeugveredler LARTE Design – spezialisiert auf Premium-SUVs – seit Neuestem eine Vertriebspartnerschaft vertraglich vereinbart wurde.

Quelle: infiniti-hamburg.de / Jordi Miranda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: