DIE TAXIS DER ZUKUNFT

Nissan Taxi für New YorkMit drei attraktiven Modellen ist Nissan auf der Europäischen Taximesse in Köln (09./10. November 2012) vertreten. Auf Stand D22 zeigt der Hersteller die Taxi-Version des Evalia, des Elektrofahrzeugs LEAF sowie das Nissan New York Taxi auf Basis des NV200.

Großzügige Platzverhältnisse auf kompakter Grundfläche bietet der Nissan Evalia schon von Haus aus. Zusammen mit seiner Produktqualität und der unkomplizierten, alltagsfreundlichen Bedienung sowie seinem Komfort sind schon dies hervorragende Voraussetzungen für einen Einsatz als Taxi. Nissan erleichtert den Umstieg zusätzlich durch ein besonderes Angebot: Käufer erhalten das Taxi-Paket im Wert von 2.000 Euro geschenkt. Es beinhaltet die Folienbeschichtung in Taxifarbe RAL 1015, eine Taxameter-Vorrüstung, eine Taxameter-Dachkonsole oder -Halterung, die Funkvorrüstung (ohne Antenne), eine Dachzeichen-Vorrüstung mit Halterung für Kienzle-Argo-Dachzeichen, eine zentrale Innenlichtschaltung sowie eine Taxi-Notalarmanlage mit integriertem stillem Alarm.

Der Evalia ist als Taxi für den Transport von bis zu sechs Personen (ohne Fahrer) sowie durch den leichten Umbau der Sitze auch zum Transport von Behinderten geeignet. In nur 2,5 Minuten verwandelt er sich vom Sieben- in einen Dreisitzer; dadurch entsteht ausreichend Platz zum Beispiel für einen Rollstuhl.

Der LEAF, das erste vollelektrische Kompaktauto von Nissan, wird ebenfalls als Taxi angeboten, und auch für den Fünfsitzer wird ein spezielles Taxi-Paket geschnürt. Einzelheiten dazu gibt Nissan auf der Messe bekannt. Mit dem LEAF als Taxi reduzieren sich die Schadstoffemissionen lokal auf Null. Dabei ist der Viertürer auch noch komplett und komfortabel ausgestattet, u.a. mit Klimaautomatik, Navigationssystem, Rückfahrkamera und vielem mehr. Seine Akkus lassen sich zudem mit Hilfe eines Schnellladers innerhalb von nur 30 Minuten zu 80 Prozent wiederaufladen.

Ein besonderes Highlight auf dem Nissan Stand ist der Besuch des New York Taxis. Ab Ende nächsten Jahres ersetzt eine spezielle Taxi-Version des NV200 nach und nach die bisherigen „Yellow Cabs” vom Limousinen-Typ Crown Victoria.

Im Großraum New York sind insgesamt 13.000 Taxis angemeldet, die über einen Zeitraum von zehn Jahren ausgewechselt werden. Das New York Taxi wurde von Nissan speziell für den Einsatz in Big Apple konstruiert und verfügt neben den serienmäßigen Attributen wie großzügigen Platzverhältnissen für bis zu vier Passagiere und deren Gepäck sowie leicht zu öffnende und zu schließende Schiebetüren über eine spezielle Trittstufe zum leichten Ein- und Ausstieg, ein transparentes Dach mit Verdunkelungsrollo für einzigartige Ausblicke auf die Weltstadt, eine unabhängige Klimaanlage, eine mobile Ladestation für die Passagiere, spezielle Sitzbezüge in Lederoptik sowie Leselichter und eine zusätzliche Bodenbeleuchtung.

Die City von London könnte ein weiteres Traum-Terrain für das NV200 Taxi werden. Nissan hat bereits eine spezielle Version als London „Black Cab” entwickelt, die sogar fünf Sitzplätze bietet, darunter zwei der für die Taxis dieser Stadt legendären Klapp-Sitze. Zurzeit laufen die letzten Typzulassungen für die London-Version des NV200 Taxis.

Darüber hinaus plant Nissan schon weiter. Sowohl in New York als auch in London könnten künftig rein elektrisch angetriebene Taxis auf Basis des kommenden e-NV200 zum Einsatz kommen. Bereits jetzt laufen im harten New Yorker Taxi-Betrieb sechs Nissan LEAF im Rahmen eines Pilotprojektes, mit dem der Nutzen von Null-Emissions-Fahrzeugen im Alltag getestet werden soll.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: