DIE REKORDJAGD GEHT WEITER

– Höchster Februar-Marktanteil in Europa
– Absatz steigt um 5,5 Prozent auf 56.733 Einheiten
– Crossover-Modelle stellen 55 Prozent des Nissan Absatzes

Nach dem Rekordjahr 2011 ist Nissan noch besser ins Jahr 2012 gestartet und hat im zweiten Monat des Jahres den höchsten Februar-Marktanteil in der Geschichte des Unternehmens in Europa erzielt. In einem um vier Prozent schrumpfenden Gesamtmarkt konnte Nissan seinen Absatz um 5,5 Prozent auf 56.733 Einheiten steigern und einen Marktanteil von 4,1 Prozent erreichen.

Dabei stellte die Crossover-Modellpalette – die beiden in Großbritannien gefertigten Modelle QASHQAI und JUKE sowie der MURANO – 55 Prozent des Nissan Absatzes im Februar. Wie eine mögliche Erweiterung des Crossover-Angebots aussehen könnte, zeigt Nissan derzeit auf dem Genfer Automobilsalon mit dem innovativen Konzeptfahrzeug Hi-Cross HEV.

Besonders erfolgreich agierte Nissan im Februar in Russland, wo der Fahrzeugabsatz um 37 Prozent auf mehr als 15.000 Einheiten stieg. Dies entspricht einem Marktanteil von 7,5 Prozent – oder knapp neun Prozent, wenn man nur die ausländischen Fahrzeughersteller in Russland heranzieht. Ab November wird Nissan im AvtoVAZ-Werk Togliatti die neue Almera Limousine exklusiv für den russischen Markt produzieren.

Kräftige Steigerungen verzeichnete das Unternehmen im Februar auch in Großbritannien mit einem Zuwachs von 72 Prozent und in Frankreich mit einem Plus von 11 Prozent. In Deutschland erzielte Nissan mit 4.676 Neuzulassungen einen Marktanteil von 2,1 Prozent.

Auf dem Genfer Salon hat Nissan bestätigt, dass die Modellpalette in Europa 2013 um ein neues Fahrzeug für das B-Segment auf Basis des Konzeptfahrzeugs INVITATION erweitert wird. Das Modell ab wird Sommer 2013 zusammen mit QASHQAI und JUKE im britischen Werk Sunderland produziert, wo 2.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Noch in diesem Jahr bringt der Automobilhersteller zudem mit dem JUKE NISMO ein sportliches Topmodell der Baureihe auf den Markt. Ende 2013 ist außerdem die Markteinführung des elektrisch angetriebenen eNV200 sowohl in der Pkw- als auch in der Nutzfahrzeugvariante vorgesehen; das Fahrzeug wird die Führungsrolle des Unternehmens auf dem Gebiet der elektrischen Mobilität weiter ausbauen.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: