DIE KÜR DER CROSSOVER-CHAMPIONS

DIE KÜR DER CROSSOVER-CHAMPIONSGeschicklichkeit, Reaktionsschnelligkeit, gutes Teamwork und Begeisterung: Das waren die Voraussetzungen, um bei der neu erfundenen Crossover-Sportart Hockeyball erfolgreich zu sein.

Nissan Österreich hatte zur Kombination zweier Sportarten zu einem rebellischen Crossover aufgerufen. Nach Einreichung der Ideen auf Facebook, Promi Check der besten Sportarten und der Entscheidung für Hockeyball war es nun soweit: Nicht weniger als elf Teams stellten sich beim Finalturnier der NISSAN JUKE X-Rebel – the ultimate Crossover Championship – der Herausforderung. Die große Challenge fand am 1. Februar in der Eisarena mitten im winterlichen Bad Hofgastein/Salzburg statt.

Unter den 55 Teilnehmern befanden sich neben vielen Athleten, die sich über Facebook-Votings qualifiziert haben, auch prominente Weltklasse-Sportler wie Nik Berger (Beachvolleyball) und Hans Grugger (Ski-Rennlauf) oder VIPs wie Puls4-Moderator Chris Stephan.

Nach spannenden Wettkämpfen, die den Zusehern in der Alpenarena viel Action und einige akrobatische Einlagen boten, stand nach mehreren Finalphasen schließlich ein würdiger Sieger fest: Die oberste Stufe am Treppchen bestieg das Team „VZ Weibern”, das sich über Facebook-Votings eine Teilnahme an der NISSAN JUKE X-Rebel gesichert hatte. Die fünf Team-Mitglieder nahmen ihren Gewinn aus den Händen von Marketingchef Bernd Pfaller und Communications Director Elisabeth Schaljo (beide Nissan Österreich) entgegen: ein NISSAN Racing Weekend.

Nissan-Marketingchef Bernd Pfaller zeigte sich mit dem Abschluss der mehrstufigen Aktion rund um den NISSAN JUKE mehr als zufrieden: „Mit dieser Aktion konnten wir das von NISSAN erfundene Crossover-Konzept auf unkonventionelle Weise darstellen, und durch die Einbindung der Social Networks nutzten wir eine multimediale Bühne für unser Produkt. Ich bin mir sicher, dass wir damit für den JUKE selbst als auch für die Marke NISSAN neue Sympathien gewonnen und eine Sportart ins Leben gerufen haben, die viele weitere Freunde finden wird.”

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: