CRAFT BIKE TRANSALP powered by NISSAN 2010 MIT TRAUMSTRECKE / AB DER HÄLFTE ALLES NEU

Transalp-field passing NeuschwansteinSeit Jahren steht die CRAFT BIKE TRANSALP powered by NISSAN für ein sportliches Teamerlebnis vor einer großartigen Naturkulisse auf immer wechselnden Streckenführungen. Auch in diesem Jahr wird die Route des achttägigen Mountainbike-Etappenrennens über den Alpenhauptkamm diesen Ansprüchen gerecht.
2010 erwartet das mit 1.100 Teilnehmern ausverkaufte Starterfeld ein Design, das seinesgleichen sucht. Denn neben Etappen mit Klassikerstatus befahren die Biker ab der Hälfte des Rennens Neuland.

Dieses ist primär der Berufung Ponte di Legnos zum Etappenort zu verdanken, wodurch Rennleiter Uli Stanciu ab dem fünften Renntag viel Platz geboten wurde, um Neues auszuprobieren: „Die Transalp führt jetzt erstmals von Livigno über den Passo di Verva und den berüchtigten Mortirolo-Pass nach Ponte di Legno.“ Auch die sechste Etappe profitiert vom Etappenortneuling. „Die Teilnehmer erwartet eine elf Kilometer lange super Trailstrecke zwischen Forcellina di Montozzo und Passo Tonale, ehe es in anspruchsvoller Abfahrt nach Malé hinuntergeht“, so Transalp-Begründer Stanciu.


Neue Strecken schließen auch an den letzten beiden Tagen an. Nach Madonna di Campiglio wird es mit über 1.300 Höhenmetern im Hauptanstieg nach Rifugio Orso Bruno trotz kurzer Gesamtdistanz extrem kräftezehrend. Der finale Schlag nach Riva del Garda bringt eine unglaublich steile Schiebepassage hinauf zum Passo Bregn da l’Ors und den obligatorischen, schweren Gardasee-Trail kurz vor Schluss.

In der ersten Rennhälfte hält der Streckenchef indes einige „Klassiker“ für die Teilnehmer bereit. Auf dem ersten Abschnitt von Füssen nach Imst passiert das Feld das berühmte Schloss Neuschwanstein und erklimmt das Marienbergjoch. Die Österreich-Etappe nach Ischgl bringt den Aufstieg zur Venetalm. Auf dem Weg nach Scuol in der Schweiz muss am dritten Tag das Idjoch gemeistert werden, ehe das Bergfest nach dem hinreißenden Kurs durchs Val Mora in Livigno gefeiert werden kann.

Quelle
Text: bike-transalp.de
Foto: ©CRAFT BIKE TRANSALP powered by NISSAN – Peter Musch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: