Category Archives: Werk Sunderland

NEUE EXTRA GROSSE PRESSE BEGINNT MIT DER PRODUKTION IM NISSAN-WERK SUNDERLAND

Neue extra große Presse beginnt die Produktion im Nissan-Werk Sunderland

2.5 Millionen Karosserien pro Jahr

Die Produktion mit der neuen extra großen Presse hat in der Anlage in Sunderland begonnen. Der Bau der umgerechnet rund 43 Millionen Euro teuren Presse wurde Mitte 2015 begonnen und hat über 18 Monate gedauert. Die neue Presse stanzt 2,5 Millionen Karosserien pro Jahr.

NISSAN PRODUZIERT ÜBER EINE HALBE MILLION FAHRZEUGE IN SUNDERLAND

Nissan-Logo

Zweithöchster Wert in der 30-jährigen Geschichte des britischen Standorts

Nissan hat 2016 die Position des Standorts Sunderland als produktivstes Automobilwerk in der Geschichte Großbritanniens gefestigt. 507.430 Fahrzeuge liefen im vergangenen Jahr in Sunderland vom Band: der zweithöchste Wert seit Eröffnung des Werks. Höhepunkte des Jubiläumsjahrs – der Standort feierte 2016 sein 30-jähriges Bestehen – waren die neuen Produktionsrekorde für den elektrisch angetriebenen Leaf und die zweite Generation des Qashqai, der nun erstmals auf beiden Produktionslinien gefertigt wird. Von den flexiblen Produktionssystemen profitierten auch die Nissan Zulassungen in Deutschland: Der Crossover behauptete sich wiederholt als Bestseller. Auch vom Leaf verkaufte Nissan 23 Prozent mehr Einheiten als 2015, entgegen der Entwicklung des hiesigen Gesamt-Elektromobilitätsmarktes.

“BLINDE” 180-GRAD-DREHUNG: NEUER WELTREKORD FÜR NISSAN JUKE

„Blinde“ 180-Grad-Drehung: Neuer Weltrekord für Nissan Juke

Stuntman macht J-Turn ausschließlich mithilfe Around View Monitor

Ein weiterer Weltrekord für den Nissan Juke: Das kleine Crossover-Modell hat den weltweit ersten „J-Turn“ unter erschwerten Bedingungen absolviert. Ein Stuntman meisterte die 180-Grad-Drehung bei abgeklebten Scheiben und auf engstem Raum ausschließlich mithilfe des Around View Monitors (AVM).

NISSAN BEKENNT SICH ZUM PRODUKTIONSSTANDORT SUNDERLAND

Werk Sunderland

Auch die nächste Modellgeneration des Nissan Qashqai wird im britischen Nissan Werk in Sunderland produziert. Zudem rollt dort der kommende X-Trail künftig vom Band. Das hat der japanische Automobilhersteller heute nach einer Vorstandssitzung bekanntgegeben. Die Entscheidung für das anhaltende Engagement von Nissan in England folgte auf die Zusicherung der britischen Regierung, die internationale Wettbewerbsfähigkeit sicherzustellen. Nissan entwickelt daher den Standort kontinuierlich fort und sichert so die Zukunft von mehr als 7.000 Arbeitsplätzen im Werk.

„Ich freue mich, bekanntgeben zu dürfen, dass Nissan auch weiterhin in Sunderland investiert“, sagte Nissan Chairman und CEO Carlos Ghosn. „Unsere Mitarbeiter produzieren hier Tag für Tag qualitativ hochwertige und wertvolle Produkte und machen das Werk damit zu einer weltweit wettbewerbsfähigen Fabrik. Die Unterstützung und Zusicherungen durch die britische Regierung haben uns die Entscheidung ermöglicht, die Modelle Qashqai und X-Trail der nächsten Generation in Sunderland zu produzieren. Ich begrüße das Bekenntnis der britischen Premierministerin Theresa May zur Automobilindustrie in Großbritannien und zur Entwicklung einer umfassenden Strategie für die Industrie.“

BLUEBIRD-FANS BESUCHEN NISSAN-WERK IN SUNDERLAND

Bluebird-Fans besuchen Nissan-Werk in Sunderland

30 Jahre nach dem der erste Bluebird vom Band lief, kamen die Nissan-Fans zurück in die Fabrik um zu sehen wie alles begann. 30 Enthusiasten, Mitglieder des britischen Bluebird-Klubs, freuten sich auf einem VIP-Besuch im britischen Nissan-Werk Sunderland, wo sie die Mitarbieten trafen, die ihre Autos gebaut haben. Sie konnten sich die modernen Fertigungsabläufe aus erster Hand ansehen.

Zum dreißigsten Jahrestag lud der Klub seine Vereinsmitglieder aus dem ganzen Land ein um “Zurück in die Zukunft” zu gehen und zu sehen wie sich die Automobilproduktion seit dem Bluebird verändert hat.