CARLOS GHOSN SKIZZIERT ZEITPLAN FÜR MARKTEINFÜHRUNG AUTONOMER ANTRIEBSTECHNOLOGIEN

Carlos Ghosn, CEO NissanCarlos Ghosn, Präsident und CEO von Nissan Motor Co., Ltd, gab heute den Zeitplan für die Markteinführung der japanischen Autobauers für die neuesten Fahrzeugautomatisierungstechnologien für Endkunden bekannt.

Der Nissan CEO sagte, dass die neuen Technologien einschließlich der automatisierten Spurkontrolen Autobahnverkehrsmanagementsysteme in den nächsten vier Jahren eingeführt werden. Dem Verbraucher wird die Funktionalitität und der Wert dieser autonomen Antriebssysteme demonstriert, die Nissan bis 2020 kommerziell umsetzen will.

Autonome Antriebstechnologien, die schrittweise von Nissan vorgestellt werden, sind für die Verkehrssicherheit und Straßenverhältnisse im Alltag der Autofahrer konzipiert. Im Gegensatz zu Pilotprojekten für selbstfahrende Fahrzeuge, wird der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug behalten.

“Bis Ende 2016 wird Nissan die nächsten zwei Technologien zur autonomen Fahrstrategie machen”, sagte Ghosn. “Wir bringen einen Staupiloten auf den Markt, eine Technologie, die den Fahrzeugen ermöglicht automatisch – und sicher – auf überfüllten Autobahnen zu fahren. Im gleichen Zeitrahmen werden wir vollautomatische Parksysteme für eine Vielzahl von Automodellen verfügbar machen.”

In einer Rede vor dem Foreign Correspondents Club of Japan, fügt er hinzu: “Das wird im Jahr 2018 nach der Einführung mehrspuriger Steuerungen folgen, so dass Fahrzeuge bei Risiken automatisch reagieren und zwischen den Spuren wechseln können. Und vor Ende dieses Jahrzehnts werden wir eine Kreuzungsautonomie einführen bei der Fahrzeuge an Straßenkreuzungen in der Stadt ohne Eingreifen des Fahrers kommunizieren.”

Nissan steht in den vordersten Reihen bei den Bemühungen der Industrie um mehr Automation in neuen Fahrzeugen einzuführen, die darauf zielt, Fahrer von alltäglichen Aufgaben zu entlasten um die Sicherheit zu erhöhen sowie den Stau zu reduzieren und damit die Emissionen zu senken.

“Im Bestreben dieser Absichten muss Nissan die Wachstumsmöglichkeiten ergreifen, die durch bedeutende sozialökonomische Trends geschaffen werden, die die Automobilindustrie in der Welt betreffen”, ergänzte Carlos Ghosn.

Er hat bedeutende Trends vorausgesagt wie die Nachfrage nach dem autonomen Fahren, mehr Nullemissionsfahrzeuge wie der Nissan Leaf, das weltweit meistverkaufteste Elektroauto, und größere Konnektivität im Auto.

“Das erste ist das Anwachsen der weltweiten Megastädte, wo das wachsende Bedürfnis nach der Verringerung von Staus, der Emissionsreduzierung und der Verbesserung der Verkehrsmanagement aufkommt”, sagte Carlos Ghosn. “Zweitens wird die Nachfrage für die Kommunikation im Auto wachsen, die die hohen Erwartungen der digitalen Generation übertreffen werden. Unsere Fahrzeuge müssen sich mit Smartphones und Tablets verbinden mit denen diese Generation tagein und tagaus abhängt.”

“Drittens gibt es das Bedürfnis, den Generationskonflikt bei der Bereitstellung von Fahrzeugen zu überbrücken – dies ist als Appell an die wachsende Bevölkerungen der Senioren gedacht. Diese Verbraucher brauchen automatisierte Systeme, die ihnen ermöglichen werden, für länger sicher zu fahren.”

“Schließlich ist der vierte Megatrend das dringende Bedürfnis die Verschiedenheit der Geschlechter zu beachten. Das bedeutet die gewichtige Rolle, die Frauen als Kosumentin, Entscheidungsträgerin und Managerin durch die Autoindustrie spielen, anzuerkennen.”

In der breit gefächerten Rede über neue Technologie und der geänderten Marktdemografie hat Ghosn gesagt, dass die Firma mehr als 1,5 Millionen Nissan-Fahrzeuge im nächsten Jahr erwartet, die eine verbesserte Kommunikationsanbindung wie cloudbasierten Systeme, soziale Medien, Entertainment-Apps und Stimmerkennungssoftware und andere Dienstleistungen anbieten.

“Nissan wird ein Teil der Transportlösungen in der steigenden Zahl von Megastädten sein. Wir werden es fortsetzen, dass unsere Autos mehr kommunizieren. Wir planen führend in der Auslieferungen von selbstfahrenden Autos zu sein. Und in jedem Teil unseres Geschäfts sehen wir die einzigartigen Bedürfnissen der älteren Fahrer und die Wirkung und den Einfluss von Kundinnen.”

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: