CAR-SHARING MIT E-AUTOS IN SPANIEN FÜR EINE SAUBERE ZUKUNFT

CAR-SHARING MIT E-AUTOS IN SPANIEN FÜR EINE SAUBERE ZUKUNFTSpanien ist das nächste europäische Land, dass Car-Sharing als den perfekten Weg fördert, um die Voreile der Elektrofahrzeuge für die Fahrer herauszustellen.

Nicht weniger als 23 Nissan Leafs stehen in Madrid und Barcelona den Fahrern für eine Stunde oder länger zur Verfügung um die Alltagstauglichkeit zu testen.

Der spanische Plan sieht durch die Firma ALD Automotive vor, in erster Linie kleinere Unternehmen anzusprechen, die nicht die finanziellen Möglichkeiten oder den Bedarf für einen kompletten Fuhrpark haben. Mitarbeiter dieser Firmen können dann den strategisch am nächsten stehenden Nissan Leaf nehmen um zu Treffen zu fahren oder Auslieferungen zu machen.

Die Fahrzeuge können so lange gemietet werden wie sie gebraucht werden. Der Mietvorgang an sich geht schnell und einfach über das Smartphone, dass zu einem Autoschlüssel wird. Man braucht kein Büro der Autovermietung dafür mehr aufzusuchen

Neben der Optimierung der logistischen Prozesse und die Verringerung der Betriebskosten durch die Verwendung des Nissan Leafs leisten die Benutzer einen positiven Beitrag für die Umwelt.

Die spanische Initiative läuft unter den gleichen Bedingungen als die vor kurzen in Estland und Deutschland gestarteten.

Im November 2012 wurde ein EV Beteiligungsprojekt in Essen etabliert als Teil des Ruhr-Auto-Projeks. Mit einer Flotte von insgesamt 40 Elektrofahrzeugen (darunter 5 Nissan Leafs) für die Kurzzeitmiete ist das Projekt in Essen das erste eines geplanten Netzwerks über das ganze Land.

Im Juli 2013 gründete die staatliche Stiftung Kredex in Estland ein Projekt in Partnerschaft mit der ELMO-Mitwagenfirma mit einer Flotte von insgesamt 24 Elektrofahrzeugen (davon 16 Nissan Leafs) in den zwei großen Städten Tallin und Tartu. Der Preis liegt dort bei 6 Euro für die erste Stunde und bei 3 Euro für jede weitere Stunde (aber höchstens 30 Euro für 24 Stunden) und beinhaltet das unbegrenzte Aufladen beim QC-Verbund.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: