BRITISCHER VIZE-PREMIERMINISTER BESUCHT NISSAN-WERK IN SUNDERLAND (ENGLAND)

Nick Clegg, britischer Vize-PremierministerDie Mitarbeiter von Nissan begrüßten heute den britischen Vize-Premierminister Nick Clegg im Produktionswerk in Sunderland (England). Der Vize-Premierminister erhielt eine Führung durch das preisgekrönte Werk, dass sich durch die Einführung des Kompakt-Premiumfahrzeug Infiniti Q30 im nächsten Jahr derzeit im Ausbau befindet. Der Ausbau ist eine 300 Mio. Euro starke Investition von Nissan, die mit einem Zuschuss von 11 Mio Euro von der britischen Regierung über den regionalen Wachstumsfonds unterstützt wird.

Neben einem Besuch der Produktionsanlagen des Nissan Qashqai und des Nissan Leaf wurde dem britischen Vize-Premierminister auch der neue Elektro-Transporter e-NV200 sowie der Prototyp Infiniti EMERG-E gezeigt.

Wenn der Infiniti Q30 im nächsten Jahr in Sunderland produziert wird, wird es das erste Mal seit 23 Jahren sein, dass eine neue Automarke die Fertigung in Großbritannien aufnimmt.

Der britische Vize-Premierminister beendete seinen Besuch mit einer Frage-/Antwortestunde für die Nissan-Mitarbeiter in der Gateshead College Skills Akademie für nachhaltige Produktion und Innovation.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: