DAKAR 2010: COX UND SCHRÖDER BLIEBEN NACHTS IN DEN DÜNEN

Schlechte Nachrichten vom Südafrikanisch-Deutschen Nissan Team von Alfie Cox und Jürgen Schröder: Ausgerechnet an Cox´ 47. Geburststag blieb den beiden das Glück nicht hold, teilweise als bester Nissan geführt mussten beide gestern nach einem durch einen Unfall bedingten Motorschaden aufgeben. “Erst lief alles so gut und dann nichts mehr” ärgerte sich Cox im Camp.

“Wir waren schnell unterwegs und in einem guten Rythmus” berichtet Cox, “aber dann kam ein Abhang. Wir waren ein wenig schnell unterwegs, sprangen über den Hang und kamen hart mit der Schnauze des Navara auf – dabei zerstörten wir uns u.A. den Ölkühler. Eigentlich kein Problem, doch unsere Fast-Assistance musste wegen eines Turboschadens aufgeben und so hatten wir keine Ersatzteil-Versorgung mehr. Das ist dann wirklich Pech.”


Die Nacht verbrachte das Team beim defekten Auto in den Dünen, am heutigen Vormittag sollten beide ins Camp gezogen werden. “Immerhin, wir sind nicht verletzt, haben genug Wasser und genug zu Essen” so Cox.

Quelle: marathonrally.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: