NISSAN GT-R – DIE GROSSE NUMMER

Der 21-zöllige Cargraphic GT-Radsatz für die japanische Kanonenkugel
Cargraphic GT-RadsatzEr kam, fuhr und siegte – in vielen Vergleichstests: Der Nissan GT-R hat mit beeindruckenden Rundenzeiten so manchen Cäsaren der Nordschleife entthront.

Für diese besondere Leistung hätte der 485-PS-Sportler eigentlich einen Orden verdient – Cargraphic „dekoriert“ den Allrad-Athleten lieber mit dem ausdrucksstarken GT-Radsatz in 21 Zoll. Zwei Nummern größer als die serienmäßigen 19-Zöller, lassen die neuen Dreiteiler den Nissan noch aggressiver wirken. Insbesondere mit dem optional schwarz lackierten Schmiedestern. Genauso wie fast jede andere Farbe, denn bei Cargraphic werden Räder sehr häufig individuell nach Kundenwunsch lackiert.

Mit seinen markanten fünf Doppelspeichen strahlt das „GT“ in jeder Variante die Präsenz eines Schwergewichtsboxers aus. Dass der Nissan dennoch auf „leichtem Fuß“ um die Kurven schwingt, liegt daran, dass Cargraphic in der eigenen Felgenherstellung innovative Leichtbaumaßnahmen „made in Germany“ umsetzt. So weist das GT-Rad verdeckte Erleichterungstaschen auf und einen rotationsgeschmiedeten, wärmebehandelten Schmiede-Alu-Stern. Rund 90 Minuten braucht eine Spezialmaschine, um ihn aus einem Rohling zu schaffen. Zudem setzt dermFahrzeugveredler auf hochglanzpolierte Edelstahl-Außenbetten. Diese bilden einen attraktiven Kontrast, sind unempfindlich gegen Bremsfunken und Steinschläge.

Herstellung:
Dreiteiliger Alu-Schmiedestern, verstärktes Alu-Innenbett und Edelstahlaußenbett
Lochkreise: Fixgebohrt von 5×108 bis 5×130
Dimensionen: lieferbar von 7,0 x 19 Zoll bis 12,0 x 22 Zoll
Tragkraft: 775 kg je Rad
Farbe: Silber ab Werk; individuelle Farbgebung gegen Aufpreis

Quelle: cargraphic.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: