AUFTAKT DER FREERIDE WORLD TOUR 2010 SPONSORED BY NISSAN

DIE FREERIDER SIND ZURÜCK

– Erstes Aufeinandertreffen der Weltklasse-Athleten im Olympia-Ort Sotschi (RUS)
– Tourfinale am 20. März im schweizerischen Verbier
– Nissan Sports Adventure fördert Abenteuersport und aktiven Lebensstil

Der Startschuss für die dritte Saison der Freeride World Tour 2010 ist gefallen. Auf den Hängen um die russische Stadt Sotschi, dem Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2014, treffen die weltweit besten Freeride Ski- und Snowboardathleten bei der Nissan Russian Adventure by Swatch aufeinander und versuchen, die amtierenden Champions der Serie – Aurelien Ducroz (FRA) im Ski and Xavier de Le Rue (FRA) im Snowboard – vom Thron zu stoßen.


Die Weltelite des Freeride kämpft 2010 erneut in vier der weltweit prestigeträchtigsten Skiorte um Siege. Wenige Tage nach dem Start in Sotschi folgt bereits der nächste Tourstopp in Chamonix-Mont-Blanc, Frankreich (30. Januar 2010). Die Tour zieht dann weiter in die USA (27. Februar 2010), um den mystischen Hang Tram Face abzufahren, der bisher noch nie offiziell für einen Freeride Wettbewerb freigegeben war. Schließlich werden die Rider mit den besten Ergebnissen sich im großen Finale der Tour in Verbier messen, beim Nissan Xtreme by Swatch (20. März 2010), der zum 15. Mal stattfindet.

„Als Partner der ersten Stunde setzt Nissan sein Engagement fort und leistet begeistert seinen Beitrag zur Entwicklung dieses Sports“, so Jean-Pierre Diernaz, General Manager für Marketing und Kommunikation bei Nissan Europe. „Auch 2010 wird die Freeride World Tour wieder ein weltweit erstklassiges Sportereignis werden.“

Über Nissan Sports Adventure
Das Nissan Sports Adventure (NSA)-Programm wurde vor drei Jahren mit dem Ziel gegründet, Abenteuersportarten und einen aktiven Outdoor-Lebensstil zu fördern und zu unterstützen. Das Programm 2010 umfasst die Freeride World Tour, die Freeride World Qualifier-Events, das Nissan Outdoor Games Festival sowie das europäische Team der NSA-Athleten. Das NSA-Team besteht aus: Aurelien Ducroz (FRA, Ski), Xavier de Le Rue (FRA, Snowboard), Marja Persson (SWE, Ski), Veronika Sorokina (RUS, Ski), Eric Themel (AUT, Snowboard), Cyril Neri (Snowboard) und Glen Plake (USA, Ski).

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: