AM STANDORT DES TECHNICAL CENTER IN JAPAN

NISSAN ERÖFFNET QUALITÄTSZENTRUM

– Analyse fehlerhafter Teile
– Ergebnisse fließen in Fahrzeugentwicklung ein
– Verbesserung der Fahrzeugqualität und Kundenzufriedenheit

Ein neues Field Quality Center (FQC) am Standort des Technical Center im japanischen Atsugi hat Nissan jetzt eröffnet. In dem Zentrum werden Analysen zur Ursachenforschung von Fahrzeugproblemen durchgeführt und an deren Lösung gearbeitet.

Das FQC fungiert als Sammellager für fehlerhafte Teile, die direkt von den Servicezentren der Händler kommen und in der Folge mit modernen Diagnose- und Messinstrumenten detailliert untersucht werden. Auf diese Weise können Fahrzeugprobleme schneller identifiziert und geeignete Maßnahmen eingeleitet werden, um die Teilequalität zu verbessern und die Kundenzufriedenheit zu steigern.

Zugunsten eines kontinuierlichen Prozesses der Qualitätsverbesserung über das gesamte Autoleben und darüber hinaus arbeitet das FQC eng mit den Teams der Produktentwicklung und der Produktionstechnik zusammen. Die Erkenntnisse des FQC werden an das Nissan Technical Center weitergeleitet und fließen dort in die Entwicklung künftiger Fahrzeuggenerationen ein.

Nissan hat in die neue Einrichtung umgerechnet rund 5,4 Millionen Euro investiert. Die Anlage umfasst ein etwa 4.400 Quadratmeter großes Areal innerhalb des Nissan Technical Center, rund 210 Mitarbeiter sind dort beschäftigt. Derzeit beherbergt das Zentrum zehn Qualitäts-Projekte, die in Zusammenarbeit mit verschiedenen Zulieferern durchgeführt werden. Bislang war die Nissan-Qualitätsforschung am Shinkoyasu Operations Center in Yokohama ansässig; die bisherigen Analysekapazitäten werden durch das neue Zentrum vervierfacht.

Weltweit hat Nissan drei weitere Qualitätszentren, zwei in den USA in Smyrna und Farmington Hills sowie eines im britischen Cranfield für Europa. Das neue FQC im japanischen Atsugi ist für den heimischen Markt sowie für weitere 140 Länder zuständig. Alle vier Qualitätszentren arbeiten eng zusammen, um die globale Umsetzung der Qualitätsstandards des japanischen Automobilherstellers sicherzustellen.

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: