ALLIANZ RENAULT-NISSAN KOOPERIERT MIT GREENTOMATOCARS

EMISSIONSFREIE TAXIS FÜR LONDON

– Förderung umweltschonender Mobilität
– Taxiflotte wird mit Elektrofahrzeugen ausgestattet
– Aufbau von Ladestationen in der britischen Hauptstadt

Das Bündnis zur emissionsfreien Mobilität hat Zuwachs bekommen. Der führende britische Anbieter für umweltschonenden Personentransport greentomatocars arbeitet ab sofort mit der Renault-Nissan-Allianz am Aufbau eines ökologisch nachhaltigen Individualverkehrs in London. Das gemeinsame Ziel: Eine Taxiflotte aus Elektrofahrzeugen soll zum öffentlichen Personentransport in der englischen Millionenmetropole eingesetzt werden.

Die Absichtserklärung der Partner sieht zunächst vor, Möglichkeiten für den Einsatz von Elektrofahrzeugen in England zu finden sowie den Aufbau eines flächendeckenden Ladenetzes in der britischen Hauptstadt voranzutreiben. Die genauen Bedingungen der Zusammenarbeit werden noch verhandelt.

Das Londoner Unternehmen greentomatocars bietet Privatkunden verschiedene Transportdienste an. Genutzt werden dabei besonders verbrauchsarme Modelle. Derzeit besteht die Taxiflotte ausnahmslos aus Hybrid-Fahrzeugen. Doch greentomatocars prüft laufend Möglichkeiten, den CO2-Fußabdruck des Unternehmens zu verringern und die Auswirkungen auf die Natur möglichst klein zu halten. „Wenn es um abgasarmen Personentransport in Ballungsräumen geht, sind heute Hybrid-Fahrzeuge die erste Wahl“, sagt Jonny Goldstone, Geschäftsführer von greentomatocars. „Doch sobald brauchbare emissionsfreie Alternativen auf dem Markt zur Verfügung stehen, wollen wir zu den ersten gehören, die solche Fahrzeuge einsetzen.“

Die Allianz Renault-Nissan beansprucht eine Marktführerschaft bei Null-Emissionsfahrzeugen. Vergleichbare Partnerschaften wie jetzt mit greentomatocars hat das französisch-japanische Bündnis bereits mit den Regierungen in Israel, Dänemark, Portugal, dem Fürstentum Monaco, den US-Bundesstaaten Tennessee und Oregon sowie dem Bezirk Sonoma County im Norden des US-Bundesstaates Kalifornien vereinbart. In Japan kooperiert Nissan mit der Präfektur Kanagawa und der Stadt Yokohama beim Aufbau eines Netzes von Stromtankstellen. Außerdem bestehen Kooperationsvereinbarungen mit Stromanbietern in Frankreich (Electricité de France EDF) und in der Schweiz (Energie Ouest Suisse EOS).

Quelle: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: